Von Yoga bis zu Slow-Food

Das neue Programm der Volkshochschule stellten (stehend von links) Iwona Schultes, Angelika Schraml und Bettina Lux sowie (vorne sitzend) Anja Schieder und Gabi Schertler vor. Bild: lli
Lokales
Tirschenreuth
02.09.2015
68
0

Gesundheit liegt im Trend: Das zeigt sich auch im Kursangebot der Volkshochschule. Aber auch sonst ist das neue Programm ausgesprochen attraktiv.

Wer sich bereits letztes Jahr nicht zwischen 717 Veranstaltungen entscheiden konnte, wird heuer erst recht ins Schwitzen kommen. Im Bildungsjahr 2015/2016 geht die Volkshochschule mit 52 neuen Kursen an den Start. Offizieller Erscheinungstermin des neuen Angebotes ist Montag, 7. September.

Bequem haben es alle, die bereits in den letzten beiden Jahren Kurse besucht haben. Sie bekommen ihr Programmheft nämlich per Post zugeschickt. Ansonsten ist die neue Auflage i auch in allen Außenstellen, bei den Gemeinde- und Stadtverwaltungen, in Banken und Geschäften sowie im Internet erhältlich.

14 000 Auflage

"Auf Wunsch senden wir das Programm auch gerne zu", verspricht VHS-Leiterin Angelika Schraml. " Zu kurz kommen braucht niemand. Wir haben, wie bereits im letzten Jahr, 14 000 Exemplare drucken lassen." Das Heft ist erneut in sechs Fachbereiche untergliedert: Unter den Rubriken "Gesellschaft", "Beruf - Karriere", "Grundbildung - Prüfungsvorbereitung", "Sprachen", "Gesundheit" und "Kultur - Künstlerisches Gestalten" findet man die jeweiligen Aktionen aufgelistet. Auffallend der stete Zuwachs an neuen Veranstaltungen im Bereich "Gesundheit", lediglich der Abschnitt "Beruf - Karriere" verzeichnet einen Nachfrage-Rückgang.

Auch dieses Jahr legt die VHS großen Wert auf das Thema Inklusion. So startet nach dem erfolgreichen Abschluss des Modellprojekts "Inklusive Gemeinde VG Mitterteich" ein landkreisweites Projekt im Bildungs- und Freizeitbereich. Die Volkshochschule ist in diesem Netzwerk mit dabei. Komplett neu im orange gekennzeichneten Bereich hingegen sind die Exkursionen zum Geopark Bayern-Böhmen. Ein besonderes Markenzeichen der Tirschenreuther Volkshochschule sind ihre Studienfahrten und Reisen, die sich jedes Jahr großer Beliebtheit erfreuen und zum Teil bereits ausgebucht sind. So werden auch dieses Jahr wieder die traditionelle Opern-Fahrt nach Prag - bei der "Salome" von Richard Strauss besucht wird - und die obligatorische Paris-Reise angeboten. Um das Spektrum an Studienfahrten noch zu erweitern, wurden zusätzlich auch einige Tagesfahrten aufgenommen. "Es ist noch unklar, inwiefern dieses neue Angebot auch angenommen wird, da sich die Ziele in unserer Region befinden", merkt Angelika Schraml an.

Insgesamt wurden drei neue Ausflüge ins Programm eingebettet: "Der "Oberpfälzer Tempeltag", ein Ausflug ins größte Freiland-Museum der Oberpfalz unter dem Motto das "Ländliche Leben - vom Frühmittelalter bis zur Neuzeit" und die Studienfahrt "Heilige im Rankenmeer - Akanthusaltäre im Landkreis Tirschenreuth".

Ein weiterer dauerhafter Erfolg sind die verschiedenen Yoga-Kurse: "Es besteht alljährlich eine enorme Nachfrage, was vermutlich an der Mischung aus Entspannung und leichten Bewegungen liegt", weiß Angelika Schraml. Unter anderem sind aber auch Eltern-Kind-Kurse gefragt. So ist dieses Jahr das "Babyschwimmen" bzw. "Baby - und Kleinkindschwimmen" dabei. Auch der neue Trendsport "Jumping-Fitness" kann nun erprobt werden.

Ins neue Kursjahr geht die Volkshochschule auch mit drei neuen Kursleitern im Bereich Ernährung: "Eva Lienert, Anita Kopp und Johann Herrnböck, der sich auf die "Slow-Food"-Küche als Gegenbewegung zum "Fast-Food" spezialisiert hat, sind neue Dozenten.

Spezielle Deutsch-Kurse

Wer Lust hat, sein Englisch aufzufrischen oder gar eine komplett neue Sprache zu lernen, kann auch dieses Jahr wieder zwischen sechs Sprachen wählen. "Wir bieten auch spezielle Deutsch-Kurse für Asylbewerber an, jedoch ist es selten der Fall, dass sich die Betroffenen selbstständig über die VHS anmelden. Stattdessen sind wir Vorort und informieren über die Angebote - wir rekrutieren so zu sagen Teilnehmer", veranschaulicht Schraml den Prozess. "Eine Besonderheit ist dieses Jahr der Zuschuss von 40 Euro für den Anfänger-Tschechischkurs, der vom Bezirk Oberpfalz gesponsert wird", bemerkt Iwona Schultes, die unter anderem für den Bereich Sprachen zuständig ist.

Interessierte können sich persönlich beim VHS-Team, telefonisch, schriftlich, per Fax oder auch per E-Mail und über das Internet anmelden. "Eine frühzeitige Anmeldung ist in den meisten Fällen von Vorteil", betont Angelika Schraml. Beliebte Kurse wie "Philosophische Spaziergänge" mit Wolfgang Minssen und die Weinseminare mit Siegfried Achatz sind schnell ausgebucht. Dennoch ist es sinnvoll sich auf die Warteliste setzten zu lassen, da es nicht selten zu kurzfristigen Absagen kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.