Weiterentwicklung der Qualitätsziele im BRK-Kreisverband ein ständiger Prozess

Weiterentwicklung der Qualitätsziele im BRK-Kreisverband ein ständiger Prozess Mit Begeisterung halten Vorsitzender Franz Stahl und die Qualitätsmanagementbeauftragte Sigrid Busch die Zertifizierungsurkunde für das Qualitätsmanagementsystem des BRK-Kreisverbandes in Händen. Es umfasst die Geschäftsstelle mit Verwaltung, Ausbildung, Ehrenamt, Blutspende, Sozialarbeit, Essen auf Rädern und Hausnotruf sowie die Ambulante Pflege. Ebenso die Seniorenwohn- und Pflegeheime Kemnath "Haus Falkenstein" und Tirsch
Lokales
Tirschenreuth
05.02.2015
0
0
Mit Begeisterung halten Vorsitzender Franz Stahl und die Qualitätsmanagementbeauftragte Sigrid Busch die Zertifizierungsurkunde für das Qualitätsmanagementsystem des BRK-Kreisverbandes in Händen. Es umfasst die Geschäftsstelle mit Verwaltung, Ausbildung, Ehrenamt, Blutspende, Sozialarbeit, Essen auf Rädern und Hausnotruf sowie die Ambulante Pflege. Ebenso die Seniorenwohn- und Pflegeheime Kemnath "Haus Falkenstein" und Tirschenreuth "Haus Ziegelanger" sowie das Seniorenzentrum Tirschenreuth "Haus Mühlbühl". Das im Juli 2014 eröffnete "Haus Frohnwiesen" in Plößberg wurde ebenfalls zertifiziert. Weiter der Bereich Rettungsdienst mit den Rettungswachen Erbendorf, Kemnath, Tirschenreuth und Waldsassen. In der Leitungsrunde dankte Franz Stahl allen Mitarbeitern für das gelebte Qualitätsmanagement. Der BRK-Kreisverband verstehe sich als lernende Organisation, die eine ständige Weiterentwicklung, orientiert an den Wünschen der Kunden und Nutzer der umfangreichen Leistungsangebote anstrebt. Kreisgeschäftsführer Holger Schedl wies auch auf die selbst auferlegte Verpflichtung hin die Weiterentwicklung der Qualitätsziele als ständigen Prozess zu begreifen. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.