Winterfeste Helfer

Auf die jungen Männer aus dem Asylbewerberheim ist Verlass. In zwei Schichten zu je vier Mann helfen sie jeden Tag mit, damit am Samstag um 16 Uhr zur Eröffnung des kunsthandwerklichen Weihnachtsmarktes das Gelände im und um den Fischhof aussieht, wie aus dem Ei gepellt. Bild: Grüner
Lokales
Tirschenreuth
24.11.2015
30
0

Eigentlich erwartet man jetzt in der Endphase, dass es stressig auf der Baustelle "Weihnachtsmarkt" zugeht. Aber alle, die dort zugange sind, sind die Ruhe selbst.

"Wir werden diesmal drei bis vier Tage eher fertig, als das bisher der Fall war", freut sich Lions-Präsident und Organisator Franz Göhl. Bei der vierten Auflage der Großveranstaltung ist Routine der beste Berater bei den Aufbauarbeiten. Deshalb gehen sie so flott von der Hand. Drei Wochen wird das Team um Göhl gearbeitet haben, wenn alles dort steht, wo es hin gehört. Eine Woche werden Abbau und Aufräumen dauern.

Schon immer sind junge Männer aus dem Asylbewerberheim gerngesehene Helfer. Diesmal sind es acht, die in zwei Schichten arbeiten und kräftig mit anpacken. "Einige mussten wir erst mit geeigneten winterfesten Klamotten und Schuhen ausstatten", sagt der Präsident. Etwa zehn Helfer stellt der Fußballstammtisch Tirschenreuth (FST) und etwa genauso viele der SV Griesbach. Und wie bereits in den Vorjahren packen Leute aus den Reihen der Tursiana und den Pfadfindern kräftig mit an. Etwas ganz besonderes haben sich die Jungs von den Hardecker Gaudiburschen einfallen lassen. Sie sind Männer der ersten Stunde und waren bei jedem Weihnachtsmarkt mit einem Stand dabei. Ihre Spezialität: Kartoffelchips, die sie an Ort und Stelle produzieren.

Für dieses Mal haben sie sich einen eigenen Stand der Marke Komfort gebaut. Stand ist eigentlich untertrieben für den "Luxusbau", bei dem sich sogar das Dach hochstellen lässt. Das Bauwerk ist maßgeschneidert, passt genau auf die Fläche, die die Jungs immer am gleichen Standort im Innenhof des Amtsgerichts bezogen haben.

Aufgerüstet

Auch die Lions selbst haben gebäudetechnisch aufgestockt und noch einmal sieben Hütten gebaut. Damit haben sie jetzt 22 eigene Stände des Typs "ganz schön nobel". Insgesamt machen den kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt Tirschenreuth 2015 aber 93 Stände aus. Viele Unterstützer zeichnen verantwortlich, dass am Ende genügend Buden vorhanden sind. Dazu gehören unter anderem die Stadt Tirschenreuth sowie die Gemeinden Falkenberg und Bärnau. In insgesamt fünf beheizten Zelten finden während der vier Tage zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein statt. Das beginnt bei Weihnachtsgeschichten für die jungen Besucher bis hin zur Hot Wine Punch Disco Session mit DJ OF für die jungen Erwachsenen und jung gebliebenen.

Die Zelte sind alle hinter dem Amtsgericht aufgestellt, beheizt und mit Hackschnitzeln ausgelegt. Am Sonntag, 6. Dezember, veranstalten dort die Mitglieder des FST eine Adventsfeier für Kinder von Asylsuchenden. Sie werden vom Asylbewerberheim zusammen mit ihren Eltern mit dem Bus abgeholt und nach der Veranstaltung wieder zurückgebracht. Und selbstverständlich hat der Nikolaus für alle ein Geschenk dabei. Die genauen Programmpunkte der Zeltveranstaltungen sind auf dem Weihnachtsmarktgelände auf Plakaten ausgehängt.

Der Weihnachtsmarkt hat jedes Jahr seine eigene Farbe. Heuer dominiert violett. Wer schon im Vorfeld sehen will, wie sich das Areal lichttechnisch präsentiert hat dazu Gelegenheit am Freitag, 27. November. Für eine halbe Stunde sind ab 19 Uhr alle Lichter eingeschaltet.

Öffnungszeiten

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt an den ersten beiden Adventswochenenden, 28./29. November und 5./6. Dezember jeweils am Samstag von 15 bis 22 Uhr und Sonntag von 13 bis 20 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.