Zurück ins Berufsleben

Mit dem Thema "BeWerbung - aber richtig, lagen die Verantwortlichen goldrichtig beim diesjährigen Frauen-Infotag. Etwa 160 Damen aus der gesamten Region waren angereist, um sich zu informieren.
Lokales
Tirschenreuth
20.07.2015
13
0

Viele Frauen unterbrechen ihre Berufstätigkeit für die Betreuung von Kindern und die Pflege von Angehörigen. Der Wiedereinstieg gestaltet sich danach oft schwierig. Wie man dabei Fehler vermeidet, darüber informierten Experten beim Frauen-Infotag im Landratsamt.

Der Vormittag stand unter dem Motto "BeWerbung - Aber richtig!" Dazu eingeladen hatten die Arbeitsagentur Weiden mit Margot Salfetter zusammen mit Manfred Sommer vom Jobcenter Tirschenreuth und Gerlinde Englmann, Gleichstellungsbeauftragte am Landratsamt. Etwa 160 Frauen waren der Einladung gefolgt und informierten sich umfassend darüber, wie man beim Wiedereinstieg Fehler vermeidet, zum Beispiel durch die richtige Bewerbung.

Was wird erwartet?

Bei einer Podiumsdiskussion, die der ehemalige Chef des Weidener Arbeitsamtes, Siegfried Bühner leitete, ging es darum, was sich Personalverantwortliche von einer Bewerberin erwarten. Franziska König von der Samhammer AG, Miriam Hager von Wiesauplast, Gerhard Geiger vom Sibyllenbad und Andreas Schricker vom BRK standen als kompetente Gesprächspartner Rede und Antwort. Beim sogenannten "Speed-Coaching" lieferten die Experten im Schnellverfahren Tipps zu Bewerbungsunterlagen und zum ersten Eindruck, der ja oft als der entscheidende gilt. Die Profis werteten dabei auch die Unterlagen aus, die manche Teilnehmerinnen mitgebracht hatten. Auch die Mitarbeiter der Kolping-Berufshilfe boten einen kostenlosen Check der Bewerbungsschriftstücke an und gaben wertvolle Tipps zur Optimierung. Beim Markt der Möglichkeiten konnten sich die Damen mit Info-Material der vielzähligen Bildungseinrichtungen in der Region und über weitere Angebote für den beruflichen Wiedereinstieg eindecken.

Gesunde Snacks

Unter anderem stellten sich die Altenpflegeschule Erbendorf, die beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Tirschenreuth, die Peters Bildungsgruppe Weiden, das regionale Bildungszentrum Eckert, das kaufmännische Schulungszentrum Weiden, die Kinderbetreuung des Jugendamtes Tirschenreuth, "Baxi", das Anrufbussystem im Landkreis und das lokale Bündnis für Familie Tirschenreuth vor.

Die AOK Tirschenreuth war mit einem Infostand zur gesunden Ernährung vor Ort. Der hauswirtschaftliche Fachservice im Landkreis wartete mit gesunden Snacks auf. Musikalisch wurden die Teilnehmerinnen von Schülern der Gesangsklasse von Carol Bischoff von der Kreismusikschule verwöhnt. Dicht umringt war die Stellenbörse der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Tirschenreuth. An den zahlreichen Tafeln konnten sich die Frauen gleich aktiv auf Stellensuche begeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.