Zuviele Blaualgen treiben dieser Tage zur Blüte
Badeverbot am Rothenbürger Weiher

Wegen der Blaualgen-Blüte hat die Stadt Tirschenreuth ein Badeverbot am Rothenbürger Weiher erlassen. Bild: bz
Lokales
Tirschenreuth
02.09.2015
46
0
Baden im Rothenbürger Weiher - eine herrliche Erfrischung in diesem schweißtreibenden Sommer. Doch damit ist jetzt Schluss. Am beliebten Gewässer herrscht Blaualgen-Alarm. "Das Gesundheitsamt hat am Montag eine Probe gezogen und der Verdacht bestätigte sich", informiert Herbert Schertler vom Bauamt der Stadt Tirschenreuth. Die Folge: Ab sofort herrscht Badeverbot im Rothenbürger Weiher.

Seit Dienstag stehen entsprechende Hinweisschilder. Alarmiert wurden Polizei und Gesundheitsamt von einem Anwohner, dem der trübe Befall des Teiches aufgefallen war. Blaualgen "blühen" besonders in starken Hitzeperioden, wie sie in den vergangenen Wochen an der Tagesordnung waren. Damit sich Badegäste keinen Gesundheitsgefahren aussetzen, wenn sie mit dem Wasser in Kontakt kommen oder es womöglich schlucken, schien ein Badeverbot unumgänglich. Blaualgen können zu Hautreizungen führen, aber auch zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Letzteres ist meist nur dann der Fall, wenn größere Mengen Wasser verschluckt wurden, etwa von Kleinkindern. Der Begriff Algen ist eigentlich irreführend, denn es handelt sich um Cyanobakterien. Ihren Namen verdanken sie dem blauen Farbstoff Phycocyanin, der ihnen auch ihre meist charakteristische blau-grüne Färbung gibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.