Dr. Rafael Ulrych neuer Chefarzt im Krankenhaus Tirschenreuth
Von ganzem Herzen Chefarzt in Tirschenreuth

Am 1. April war Arbeitsbeginn für Dr. Rafael Ulrych (Dritter von rechts) als Chefarzt der Kardiologie am Krankenhaus in Tirschenreuth. Begrüßt wurde er (von links) von stellvertretendem Landrat Dr. Alfred Scheidler, Betriebsratsvorsitzenden Roland Gleißner, Dr. Christoph Wittenberg, Bürgermeister Franz Stahl, Dr. Thomas Egginger und Regionalleiter Otto Tafelmeyer. Bild: jr
Politik
Tirschenreuth
01.04.2015
132
0

Er gilt als ausgewiesener Fachmann auf seinem Gebiet und schließt eine Lücke in der medizinischen Versorgung des Landkreises. Dass der neue Chefarzt Dr. Rafael Ulrych ausgerechnet am Mittwoch seinen ersten Arbeitstag hatte, war kein Scherz zum 1. April.

Mit dicken Vorschusslorbeeren begrüßte die Kliniken Nordoberpfalz AG den neuen Kollegen. Der 47-Jährige wird sich schwerpunktmäßig um die Kardiologie am Krankenhaus Tirschenreuth kümmern. Zuletzt war der Mediziner im Krankenhaus in Schwandorf und danach h in einer Praxis im niederbayerischen Zwiesel eingesetzt. "Wir haben einen Chefarzt gefunden, der wie sein Kollege Dr. Christoph Wittenberg eine sehr gute Fachexpertise aufweist und zugleich über die notwendige menschliche Stärke verfügt, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, die das Team-/Co-Chefarztmodell der Inneren Medizin erfordert", sagte Dr. Thomas Egginger.

Verbesserung für die Patienten

Der Ärztliche Direktor der Kliniken AG zeigte sich überzeugt, dass die Kooperation mit den Ärzten im Haus und auch außerhalb gut funktionieren wird. "Ich bin mir sicher, dass Sie das Team der Inneren Medizin gleichermaßen wie das Team der Chefärzte am Krankenhaus Tirschenreuth bereichern werden." Das sah auch Dr. Christoph Wittenberg so. "Ich verspreche mir dadurch eine Verbesserung für die Patienten, sowohl fachlich als auch menschlich." Landratsvertreter Dr. Alfred Scheidler stellte die Bedeutung des Krankenhauses für die Menschen im ländlichen Raum heraus. "Wir wollen, dass unsere Häuser gut dastehen, dazu gehört auch die personelle Ausstattung." Mit dem neuen Chefarzt werde der Standort Tirschenreuth gestärkt. Bürgermeister Franz Stahl sah in der medizinischen Versorgung auch einen wichtigen Standortfaktor ist. "Dies ist ein elementarer Punkt für die Menschen." Das Stadtoberhaupt freute sich, dass die personelle Ausstattung des Hauses stimmt. "Damit ist die medizinische Grundversorgung gewährleistet." Dem neuen Chefarzt überreichte er zum Einstand das Buch "Tirschenreuth blüht auf".

"Ich freue mich auf meine Aufgabe"

Dr. Rafael Ulrych dankte für den "warmen und freundlichen Empfang" und verwies auf ein funktionierendes Team und betonte, dass er die Arbeit gern auf mehrere Schultern verteilt sieht. "Ich freue mich auf eine motivierte Mannschaft." Für den Betriebsrat hieß Vorsitzender Roland Gleißner und für die Mitarbeiter des Hauses Regionalleiter Otto Tafelmeyer den Neuen willkommen. Dr. Rafael Ulrich ist gebürtiger Pole, geboren in Beuthen, lebt aber schon seit 28 Jahren in Deutschland. Der zweifache Familienvater wohnt mit seiner Familie in Schwandorf. "Ich wollte wieder in einem Krankenhaus arbeiten, da gibt es einfach mehr Herausforderungen", nannte er auf NT-Anfrage den Grund, warum er sich für den neuen Posten beworben hat. "Ich freue mich auf meine Aufgabe." Und die begann gleich nach dem gemeinsamen Frühstück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.