Erste Abfuhr für Anfang 2017 geplant
Biotonne lässt noch warten

Pflanzliche Abfälle sammelt der Landkreis zukünftig getrennt vom Restmüll ein. Allerdings nur bei denen, die nicht selbst kompostieren können oder wollen. Bild: as
Politik
Tirschenreuth
23.09.2016
224
0

Eigentlich müsste bereits seit Januar 2015 Bioabfall getrennt vom Restmüll eingesammelt werden. Die Bestimmung wollte der Landkreis im zweiten Halbjahr 2016 realisiert haben. Eigentlich. Jetzt wird es doch Anfang 2017.

(bz/as) Bisher setzte der Landkreis auf den traditionell hohen Anteil von Eigenkompostierern in einer ländlich strukturierten Region. Das soll auch so bleiben. Wer selbst seinen Bioabfall sammelt und verwertet, muss sich dem neuen Sammelsystem nicht anschließen.

Allerdings darf er dann biologisch verwertbare Abfälle wie beispielsweise Gemüsereste, welke Blumen, Kartoffelschalen oder Kaffeesatz auch nicht mehr in die Restmülltonne geben. Das wird stichprobenartig auch kontrolliert. Eine Sortieranalyse im Jahr 2013 hatte ergeben, dass immerhin gut 40 Prozent des Sammelguts biologisch verwertbar wären.

Zurzeit werden Angebote zur Beschaffung der Gefäße (80 oder 120 Liter), zur Abfuhr und zur Verwertung eingeholt. Letztere soll gemeinsam mit dem Landkreis Neustadt/WN und der Stadt Weiden erfolgen. Eine endgültige Entscheidung ist allerdings noch nicht gefallen. Zunächst ist nur die Sammlung pflanzlicher Abfälle geplant, alle tierischen Bestandteile wie etwa Fischgräten, Fleischreste oder Knochen hätten in den Behältern also nichts zu suchen. Die Tonnen - sie werden vom Landkreis angeschafft und den Haushalten dann wie die Papiertonne zur Verfügung gestellt - sollen alle zwei Wochen geleert werden. Die Kosten pro Jahr: Irgendwo zwischen 15 und 24 Euro. Seit August hat die Abfallwirtschaft am Landratsamt auch Verstärkung durch eine weitere Abfallberaterin bekommen. Sie wird sich besonders um die Vorbereitung, Einführung und Kontrolle des Systems kümmern. Die Bevölkerung soll noch im Herbst über die Biotonne informiert werden. Und natürlich wird das Thema auch im neuen Abfallwegweiser umfassend aufgegriffen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.