Stadt will Plexiglas-Schilder mit knappen Hinweisen - Leader-Zuschuss für "Platz der ...
Einheitliche Tafel an historischen Punkten

Politik
Tirschenreuth
11.06.2016
25
0

Markante Gebäude und berühmte Besucher, damit kann auch die Kreisstadt aufwarten. Und künftig sollen einheitliche Schilder auf die Geschichte aufmerksam machen.

Bei der Sitzung des Ausschusses für Bau- und Umweltwesen, Stadtentwicklung und Stadtplanung erinnerte Bürgermeister Franz Stahl an ein Anliegen, dass Harald Fähnrich schon im vergangenen Jahr vorgetragen hatte. Seitdem sei zusammen mit den Historikern eine entsprechende Gestaltung überlegt worden, so Bürgermeister Franz Stahl. Dabei stehe gerade das einheitliche Erscheinungsbild im Vordergrund. Bereits angebrachte Tafeln würde diesem Ziel nicht entsprechen.

Mit QR-Code


Bei der Sitzung konnte Stahl einen Vorschlag präsentieren: Auf einer 25 mal 25 Zentimeter großen Tafel aus Plexiglas sollten in schwarzer Schrift eine Kurzbeschreibung (ein Satz), das Stadtwappen und der QR-Code zu finden sein. Über den QR-Code wären dann weitere Informationen aufrufbar.

Der Historische Arbeitskreis, so Stahl, hätte rund 25 Vorschläge für historische Gebäude, etwa die alte Posthalterei, abgegeben, an denen die Tafeln angebracht werden könnten. "Wir werden die Besitzer alle anschreiben", betonte Stahl bei der Sitzung die weitere Gangart. Andere Absprachen sollten deshalb nicht getroffen werden. Bei der Sitzung hatte der Bürgermeister noch eine erfreuliche Mitteilung. So würde der "Platz der Begegnungen" aus Leader-Mitteln mit 90 000 Euro gefördert. Auf Vorschlag des Jugendrates soll am Freibadparkplatz, oberhalb der Asphaltstockanlage, eine Aktionsfläche, etwa für Basketball oder Fußball, gestaltet werden.

Das Konzept hat der Jugendrat der Stadt ausgearbeitet, die Gesamtkosten belaufen sich auf 160 000 Euro. Nach der technischen Vorbereitung in diesem Jahr könnte 2017 der Bau erfolgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jugendrat (5)Bauausschuss Tirschenreuth (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.