ATSV-Tischtennisabteilung feiert das 70-jährige Bestehen
Kleine Sparte mit großem Erfolg

Die Aktiven der Sparte Tischtennis mit Spartenleister Manfred Steckermeier (rechts). Bild: hä
Sport
Tirschenreuth
19.05.2017
28
0

Viele Stationen haben die Tischtennisspieler schon hinter sich. Im Cafe Pfaff oder in der Schwimmhalle waren sie aktiv. Jetzt dürfen sie das 40-jährige Vereinsbestehen feiern.

Die Sparte Tischtennis im ATSV besteht heuer 70 Jahre. Zugleich kann der Hauptverein sein 125-Jähriges Jubiläum feiern. Die Tischtennissparte veranstaltet aus diesem Grund am heutigen Samstag ab 13 Uhr in der Paul-Straub-Turnhalle ein Jubiläums-Pokalturnier mit sechs Mannschaften. Neben zwei ATSV-Teams treten noch Sportler aus Neusorg, Wiesau, Erbendorf und dem SC Freimann an. Um 19 Uhr folgt im ATSV-Sportheim ein Festabend. Die Gründung der Sparte Tischtennis erfolgte 1946/47 im damaligen SVS Tirschenreuth durch den Deutsch-Rumänen Kurt Petrescu. Erstes Spiellokal war das heute nicht mehr bestehende Cafe Pfaff neben der Post. Von dort zog man ein paar Häuser weiter in die Zentralhalle, dem "Friedl-Saal". Weitere Stationen waren der Gasthof Adler, die Schwimmbadhalle und die Luitpoldschule. Ein festes Domizil bezogen die TT-Spieler Ende der 50er-Jahre in die Paul-Straub-Turnhalle, der jetzigen Mittelschule. Nach 14-jähriger Tätigkeit wurde Kurt Petrescu 1961 von Robert Schneider als Vorstand abgelöst. Dieser übergab das Amt 1970 an Dr. Gerd Stähli. 1885 folgte Alfred Kuge und seit 2002 ist Manfred Steckermeier Chef der Sparte. "Wir sind zwar eine kleine, aber sehr aktive und erfolgreiche Sparte mit derzeit 78 Mitgliedern", beschreibt Manfred Steckermeier den Verein. In der Saison 2016/17 befand man sich mit drei Herren- und einer Jugendmannschaft im Spielbetrieb, die 1. Herrenmannschaft erreichte stets einen guten Mittelplatz in der 3. Bezirksliga Nord und die 2. Herren spielen in der Kreisliga meist um die vorderen Plätze mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.