Fußball Kreisklasse Ost MAK
Führungswechsel in der Kreisklasse Ost

Der TSV Konnersreuth II stürzte den ASV Waldsassen von der Tabellenspitze und übernahm durch den 1:0-Sieg selbst die Führung in der Kreisklasse Ost. Hier klärt Maximilian Fried vor dem Waldsassener Tobias Weiss. Bild: kro
Sport
Tirschenreuth
09.05.2016
175
0

Der TSV Konnersreuth II (1./44 Punkte) hat die Tabellenführung in der Kreisklasse Ost übernommen. Die Kreisliga-Reserve, die allerdings nicht aufsteigen kann, besiegte den bisherigen Spitzenreiter ASV Waldsassen (2./42) mit 1:0. Auf den Rängen drei und vier folgen punktgleich die SG Fuchsmühl und die DJK Falkenberg (beide 41). Die SG verlor beim TSV Friedenfels (9./32) mit 0:2, die DJK setzte sich beim neuen Schlusslicht SV Steinmühle II (13./7) ungefährdet mit 5:1 durch. Chancen auf Platz zwei hat auch noch der SV Griesbach (5./39), der den TSV Bärnau (7./34) mit 5:0 abfertigte.

Die SF Kondrau II (12./9) besiegten den FC Tirschenreuth II (6./37) mit 2:1 und verließen den direkten Abstiegsplatz. Neben Kondrau sitzt der TSV Neualbenreuth (11./28) nach der 1:4-Heimpleite gegen den SV Schönhaid (3./32) weiter auf dem anderen Relegationsplatz fest. Gefährdet ist auch noch der spielfreie SV Pechbrunn (10./30).

TSV Konnersreuth II 1:0 (0:0) ASV Waldsassen

Tore: 1:0 (85.) Maximilian Siller - SR: Udo Fritzsch (1. FC Trogen) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (63.) Tobias Weiss (ASV) - Rot: (63.) Mehmet Aslan (ASV) Meckern

Im Spitzenspiel der Kreisklasse Ost setzte sich der TSV Konnersreuth II glücklich gegen den ASV Waldsassen durch. Die Gäste erwischten den besseren Start und kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. Die Heimelf fand im Lauf der ersten Halbzeit besser ins Spiel und konnte die Partie ausgeglichen gestalten. Spielfluss kam aufgrund der Windverhältnisse aber nur wenig zustande. In der zweiten Halbzeit dezimierten sich die Gäste durch Undiszipliniertheiten selbst. Die Heimelf tat sich jedoch in Überzahl schwer. Als bereits alle mit einer Punkteteilung rechneten, versenkte Abwehrchef Siller einen Freistoß von der Seitenauslinie mit Windunterstützung im Tor.

TSV Friedenfels 2:0 (0:0) SG Fuchsmühl

Tore: 1:0 (48./Foulelfmeter) Sebastian Schultes, 2:0 (70.) Fabian Polster - SR: Hannes Hörath (Marktredwitz) - Zuschauer: 70

(rad) Von Beginn an entwickelte sich eine schnelle Kreisklassenpartie. Beide Teams hatten die Möglichkeit zur Führung, scheiterten aber jeweils knapp. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann die größte Chance für Fuchsmühl, als Fürst vor dem leeren TSV-Tor nur die Schulter eines Abwehrspielers traf. Kurz nach der Pause die vorentscheidende Szene: Polster wurde an der Strafraumgrenze gefoult und Schultes verwandelte den Strafstoß sicher. Fuchsmühl musste nun mehr riskieren und Friedenfels kam zu einer Vielzahl von Kontermöglichkeiten. Eine davon nutzte Polster zur Entscheidung.

TSV Neualbenreuth 1:4 (0:2) SV Schönhaid

Tore: 0:1 (25.) und 0:2 (28.) Andreas Bauernfeind, 0:3 (57./Foulelfmeter) Daniel Wenisch, 1:3 (68.) Tobias Weig, 1:4 (90.) Oliver Wedlich - SR: Bernhard Schmid (SV Marktredwitz) - Zuschauer: 50

(rti) Einen großen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste der TSV Neualbenreuth hinnehmen. Dabei zeigte die Mannschaft gegen Schönhaid die schlechteste Leistung nach der Winterpause. Vor allem in der ersten Halbzeit kam das Heimteam überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Den Gästen reichten hohe Bälle auf ihre schnellen Stürmer, um die Neualbenreuther in Verlegenheit zu bringen. Dadurch fielen die ersten beiden Gegentore. Auch in der zweiten Halbzeit ließ sich der TSV vor dem Elfmeter auskontern. Damit war das Spiel gelaufen.

SF Kondrau II 2:1 (0:0) FC Tirschenreuth II

Tore: 1:0 (47./Foulelfmeter) Manuel Enders, 2:0 (56.) René Friedrich, 2:1 (61.) Alexander Wölfl - SR: Christian Kuhbandner (Kirchenlamitz) - Zuschauer: 50

(pho) In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein gutes Kreisklassenspiel mit viel Tempo. Die Abwehrreihen standen aber auf beiden Seiten sehr aufmerksam und so gab es nur wenige Torchancen. Mit einem guten Angriff der Kondrauer ging es nach der Pause los, der nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Der fällige Elfmeter brachte das 1:0 für die Heimelf. Die Sportfreunde setzten nach und nach einem Querpass schob Friedrich zum 2:0 ein. Danach wurden die Tirschenreuther gefährlicher und verkürzten auf 1:2. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß in Kondrau, denn mit diesem Sieg verließen die Sportfreunde den direkten Abstiegsplatz.

SV Steinmühle II 1:5 (0:2) DJK Falkenberg

Tore: 0:1 (5./Eigentor) Sebastian Käs, 0:2 (28.) Markus Prechtl, 1:2 (48.) Michael Wenisch, 1:3 (51.) und 1:4 (54.) Thomas Bitterer, 1:5 (66.) Daniel Konrad - SR: Jürgen Becher (Kirchenlamitz) - Zuschauer: 50

(faf) In einer einseitigen Begegnung gingen die Gäste als verdienter Sieger vom Platz. Die Hausherren mühten sich redlich und kamen kurz nach dem Seitenwechsel zum 1:2- Anschlusstreffer, doch nur drei Minuten später stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Die Gelb-Schwarzen konnten die DJK nicht daran hindern, zwei weitere Treffer zu erzielen und mussten eine weitere Niederlage hinnehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.