Fußball Kreisklasse Ost MAK
Spannender Aufstiegskampf

Im Verfolgerduell der Kreisklasse Ost stehen sich heute die DJK Falkenberg und der SV Griesbach gegenüber. Das Hinspiel (Szene) im Oktober 2015 endete in Griesbach 2:2. Bild: Gebert
Sport
Tirschenreuth
13.05.2016
95
0

Trotz der 0:1- Niederlage im Spitzenspiel beim TSV Konnersreuth II (1./44 Punkte), der allerdings nicht aufsteigen darf, hält der ASV Waldsassen (2./42) alle Trümpfe im Aufstiegsrennen in der Hand. Gegen den TSV Friedenfels (9./32) sollten sich die Klosterstädter jedoch keinen weiteren Ausrutscher leisten. Im Verfolgerduell zwischen der DJK Falkenberg (4./41) und dem SV Griesbach (5./39) dürfte sich der Verlierer aus dem Kreis der Aufstiegskandidaten verabschieden. Letzte Zweifel am Klassenerhalt will der SV Pechbrunn (10./30) mit einem Sieg über den bereits gesicherten Aufsteiger TSV Bärnau (7./34) beseitigen.

ASV Waldsassen Fr. 18.30 TSV Friedenfels

Abgehakt hat ASV-Trainer Stephan Zeitler die Niederlage im Spitzenspiel gegen Konnersreuth II. "Der Aufsteiger war besser und hat sich den Sieg verdient." Gegen Friedenfels vertraut er auf die Heimstärke, denn sein Team verlor erst ein Spiel auf eigenem Gelände. Um die weiterhin gute Ausgangslage nicht aus den Händen zu geben, fordert Zeitler einen Sieg. Die Personallage bessert sich etwas, denn diesmal sitzen wenigstens drei Auswechselspieler auf der Bank. Riesenerleichterung bei den Gästen, die sich mit dem 2:0-Sieg über Fuchsmühl den Klassenerhalt gesichert haben. Nach einer eher durchwachsenen Saison wollen sich Trainer Alexander Zant und seine Mannschaft mit ordentlichen Leistungen verabschieden. "Wir haben gegenüber unseren Fans einiges gutzumachen."

DJK Falkenberg Fr. 18.30 SV Griesbach

Im Verfolgerduell liegen die Vorteile bei den Hausherren. "Wir wollen unsere Chance unbedingt nutzen und spekulieren sogar noch auf Platz eins", gibt sich Trainer Harald Konrad selbstbewusst. Er erwartet eine schwierige Partie, freut sich allerdings darauf. Der Kader ist komplett. Nach drei Siegen in Folge fühlen sich die Gäste für diese Partie gerüstet. "Vorrangig wollen wir die Runde erfolgreich und sauber beenden. Bei einer Niederlage sind wir aus dem Aufstiegsrennen raus", weiß SV-Coach Manuel Waller.

SG Fuchsmühl Fr. 18.30 SV Steinmühle II

Verärgert und enttäuscht war SG-Trainer Horst Höfer nach der 0:2- Niederlage in Friedenfels. "Damit haben wir die Tabellenführung verpasst. Aber die Einbuße ist abgehakt." Die anstehende Partie wird schwierig, denn die Gäste wollen zumindest in die Relegation. Lukas Gerg und Maximilian Thoma sind verletzt. Auf dem Boden bleibt Kollege Thorsten Meier. "Wir wollen den Favoriten wenigstens ärgern, werden uns also nicht kampflos ergeben." Die Anfangsformation hängt wie immer von der "Ersten" ab.

SV Pechbrunn Fr. 18.30 TSV Bärnau

Ein Blick auf die Tabelle unterstreicht die Wichtigkeit dieser Partie für die Hausherren. "Die Mannschaft will mit einem Sieg ein Endspiel am letzten Spieltag in Neualbenreuth vermeiden", sagt Spielertrainer Patrick Lang. "Für mich zählt nur ein Sieg." Die Personallage ist gut, es fehlt nur der verletzte Daniel Albert. Stark ersatzgeschwächt kam der Gast in Griesbach unter die Räder. Auch diesmal weiß Trainer Werner Daubitzer erst kurz vor dem Spiel, wer einsatzfähig ist. "Irgendwie bringen wir eine schlagkräftige Truppe auf die Beine, die sich zu wehren weiß."

SV Schönhaid Fr. 18.30 SF Kondrau II

Nachdem der Klassenerhalt in trockenen Tüchern ist, kann die Heimelf locker in die letzten Partien gehen. "Irgendwie werden wir diese schon über die Bühne bringen, denn noch immer gibt es viele Verletzte", sagt Spielleiter Peter Fröhlich. E stellt sich die Frage, wer für die Tore zuständig ist? Dominik Horn ist beruflich verhindert, der Einsatz von Sebastian Thoma fraglich. Die Gäste wollen unbedingt in die Relegation. Dazu wäre ein Sieg äußerst hilfreich. Trainer Jürgen Schmidkonz lässt nichts unversucht und beordert einige Spieler aus der ersten in die zweite Mannschaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.