Fußball Kreisklasse Ost
Schönhaider Derbysieg

Die DJK Falkenberg zog am Sonntag im Derby gegen den SV Schönhaid mit 1:2 den Kürzeren. Hier zieht Daniel Konrad (Mitte) vor dem Schönhaider Ludwig Rößler ab, links der überragende Gästetorwart Flavio Goncalo De Sousa Batista. Bild: Gebert
Sport
Tirschenreuth
21.03.2016
109
0

Am ersten kompletten Spieltag nach der Winterpause wurden in der Kreisklasse Ost nur vier der sechs Begegnungen ausgetragen. Der große Gewinner war der SV Schönhaid.

Der SV Schönhaid (3./28) gewann am Sonntag das Derby bei der DJK Falkenberg (2./28) mit 2:1 und zog damit mit dem Gastgeber gleich. Der TSV Friedenfels (6./26) hätte auch auf 28 Zähler kommen können, doch gegen den TSV Neualbenreuth (11./20) reichte es nur zu einem 0:0. Niederlagen gab es für die Tabellennachzügler SV Steinmühle II (12./6) und SF Kondrau II 13./0).

Ausgefallen sind die Partien von Spitzenreiter ASV Waldsassen (1./30) beim TSV Bärnau (10./22) sowie das Verfolgerduell zwischen der SG Fuchsmühl (7./26) und dem FC Tirschenreuth II (5./26).

DJK Falkenberg 1:2 (0:1) SV Schönhaid

Tore: 0:1 (13.) Daniel Wenisch, 0:2 (52.) Andreas Bauernfeind, 1:2 (89.) Johannes Zeitler - SR: Heinz-Dieter Jahn (Wunsiedel) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (81.) Daniel Lindner (DJK)

(hko) Die DJK kassierte eine unglückliche Heimniederlage gegen Schönhaid. Auf schwer bespielbarem Platz gingen die Gäste früh in Führung. Anschließend spielte nur noch Falkenberg, während sich der SVS aufs Kontern verlegte. Kurz vor der Pause wurde der Heimelf ein klarer Elfmeter verweigert. Gleich nach dem Wechsel scheiterte Grüner (DJK) nach starkem Solo am Pfosten, im Gegenzug landete ein abgefälschter Schuss im heimischen Gehäuse. Noch zweimal der Pfosten und der beste Schönhaider, Torwart De Sousa, verhinderten mehr als den Anschlusstreffer, der zu spät fiel.

TSV Konnersreuth II 3:0 (3:0) SF Kondrau II

Tore: 1:0 (5.) Maximilian Fried, 2:0 (11.) Sebastian Rupprecht, 3:0 (28./ Foulelfmeter) Oliver Schicker - SR: Bülent Özdemir (FC Türk Hof) - Zuschauer: 30

Ein verdienter Sieg für die Heimelf, die frühzeitig die Weichen auf Sieg stellte. In der ersten Halbzeit dominierte der TSV und verwertete seine Chancen effektiv. Die Konnersreuther mussten allerdings viel investieren, denn Kondrau hielt gut dagegen. Allerdings konnten sich die Gäste keine klaren Möglichkeiten erspielen. Nach der Pause verwaltete der TSV den Vorsprung, hatte aber noch genügend Gelegenheiten, um einen höheren Sieg herauszuschießen.

TSV Friedenfels 0:0 TSV Neualbenreuth

SR: Hugo Kraus (SV Pechbrunn) - Zuschauer: 45 - Gelb-Rot: (64.) Gregor Köstler (Neualbenreuth)

(rad) Auf dem holprigen Rasenplatz konnte man in spielerischer Hinsicht keine schönen Spielzüge erwarten. Auch wenn die Heimelf in den ersten 20 Minuten durchaus gute Möglichkeiten hatte, besser mit den Verhältnissen kamen die Gäste zurecht. Friedenfels musste in der Defensive sehr aufmerksam sein, um die gefährlichen Neualbenreuther Angreifer nicht zum Abschluss kommen zu lassen. In der zweiten Halbzeit gab es Torchancen hüben und drüben. Pfosten- und Lattenschüsse auf beiden Seiten verhinderten Tore. Als etwa 25 Minuten vor dem Ende die Grenzländer nur noch zu zehnt waren, glaubten die Friedenfelser, es könnte noch zu einem Heimsieg reichen. Doch letztlich blieb es beim leistungsgerechten Remis.

SV Steinmühle II 1:2 (0:1) SV Pechbrunn

Tore: 0:1 (5.) Daniel König, 1:1 (70.) Michael Wenisch, 1:2 (72.) Dominik Hindringer - SR: Peter Kempf (Regnitzlosau) - Zuschauer: 30

(faf) Auf dem Hartplatz war dieses Spiel vom Kampf geprägt. Steinmühle hatte nach der frühen Gästeführung über weite Strecken mehr Spielanteile und auch einige vielversprechende Torchancen, die jedoch vergeben wurden. Als Mitte der zweiten Halbzeit der überfällige Ausgleich gelang, hoffte man auf einen Sieg. Die effektiven Gäste erzielten jedoch kurz danach mit ihrer zweiten Torchance die erneute Führung. Diese verteidigten sie bis zum Ende mit Glück und Geschick und feierten damit einen schmeichelhaften Sieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.