Fußball Kreisliga Süd MAK
Derby in Kondrau

Falls es die Witterungs- und Platzverhältnisse zulassen, steigt am Sonntag um 14 Uhr das Derby zwischen den Sportfreunden Kondrau und dem SV Steinmühle. Das Hinspiel - Laufduell zwischen Fabian Nerlich (Kondrau/links) und Michael Mark (Steinmühle/rechts) - gewann der SVS mit 3:2. Bild: Schrems
Sport
Tirschenreuth
19.11.2016
49
0

Falls überhaupt irgendwo gespielt werden kann, mehr als ein kleines Programm wird es am Wochenende in der Kreisliga Süd nicht geben. Am Freitagabend waren bereits fünf Partien des 20. Spieltages abgesagt.

Am letzten Spieltag vor der Winterpause kann es an der Tabellenspitze der Kreisliga Süd keinen Wechsel geben. Die Partien von Spitzenreiter ASV Wunsiedel (1./43 Punkte) beim SV Mitterteich II (8./25) und Verfolger SpVgg 13 Selb (2./42 Punkte) beim VFC Kirchenlamitz (3./37) wurden bereits am Freitag abgesagt. Falls am Sonntag angepfiffen werden kann, steht der SV Steinmühle (12./17) im Derby bei den Sportfreunden Kondrau (9./24) mächtig unter Druck.

Neben den Spielen in Mitterteich und Kirchenlamitz fallen auch die Begegnungen SpVgg Wiesau - TSV Waldershof, SG Fuchsmühl - FC Tirschenreuth und SG Selb-Plößberg/Erkersreuth - ASV Waldsassen aus.

FC Marktleuthen So. 14.00 TSV Konnersreuth

"Wenn wir an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und nicht leichtsinnig agieren, ist ein Heimsieg durchaus drin", glaubt FC-Trainer Marc Sommer. Wichtig wird es sein, die gefährliche Offensive der Gäste in den Griff zu bekommen. Durch das Training auf dem Sandplatz sieht TSV-Spielleiter Florian Neumann sein Team bestens gerüstet. Allerdings warnt er davor, die Heimelf am Tabellenstand zu messen. "Der Aufsteiger ist bei weitem besser." Mit einem Sieg wollen die Gäste den Anschluss nach oben wahren. Alle Spieler sind einsatzfähig.

VfB Arzberg So. 14.00 FC Schwarzenbach/S.

Nicht vergessen hat VfB-Spielleiter Rainer Walter das Hinspiel. Dort bereitete der Aufsteiger seiner Mannschaft große Probleme. "Das letzte Heimspiel vor der Winterpause wird mit Sicherheit kein Selbstläufer", warnt Walter. Die Partie findet auf dem Hartplatz statt, wo erfahrungsgemäß mehr Kampf als spielerische Elemente zum Tragen kommen. "Meine Mannschaft ist richtig heiß, sich für die knappe 0:1-Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren", lautet die Kampfansage von FC-Trainer Horst Pankau. Die personellen Voraussetzungen dazu sind optimal.

SF Kondrau So. 14.00 SV Steinmühle

Eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten Auftritten fordert SF-Spielleiter Philipp Hopfner von seinem Team. "Wenn wir uns für die 2:3-Niederlage aus der Vorrunde revanchieren wollen, muss die Mannschaft an ihre Grenzen gehen." Die personellen Voraussetzungen vor dem Derby sind optimal. Das Duell mit Kondrau ist für SV-Trainer Thorsten Meier immer etwas Besonderes und ein Höhepunkt der Saison. Hoffnung schöpft Meier aus der Tatsache, dass sein Team die letzten Begegnungen immer erfolgreich gestaltete. Auch diesmal lautet die Zielvorgabe Sieg. Der Kader des SVS ist komplett.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.