Fußball Kreisliga Süd MAK
Sportfreunde verschenken Sieg

Die Sportfreunde Kondrau und der TV Selb-Plößberg trennten sich am Freitag 2:2. Das Bild zeigt ein Kopfballduell zwischen Petr Pleva (TV, links) und dem Kondrauer Muhammet Gürbüz. Bild: Schrems
Sport
Tirschenreuth
09.04.2016
71
0

Kondrau verschenkt Sieg, Wiesau kassiert Heimpleite: Die beiden Nachholspiele in der Kreisliga Süd brachten am Freitagabend ein Remis und einen Auswärtssieg.

Die Sportfreunde Kondrau (7./34) führten gegen den TV Selb-Plößberg (4./44) bis zur 74. Minute mit 2:0, mussten dann aber noch den Ausgleich hinnehmen. Die SpVgg Wiesau (6./37) unterlag dem abstiegsgefährdeten FC Lorenzreuth (12./22) überraschend mit 1:4.

Mitterteich II: Spielermangel


Das für Samstag angesetzte Spiel zwischen dem TSV Thiersheim (1./57) und dem SV Mitterteich II (8./33) wurde von den Gästen wegen Spielermangels abgesagt. Die Wertung erfolgt durch das Kreissportgericht.

SF Kondrau 2:2 (0:0) TV Selb-Plößberg

Tore: 1:0 (55.) Kevin Schoof, 2:0 (60.) Stefan Bauer, 2:1 (74.) Samet Cengiz, 2:2 (78.) Özgur Keles - SR: Gerd Hildner (SV Grafengehaig) - Zuschauer: 100

(pho) Die Sportfreunde starteten mit viel Tempo und erspielten sich einige hochkarätige Chancen. Selb-Plößberg kam eher schleppend ins Spiel und konnte über den 0:0-Pausenstand glücklich sein. Kondrau begann auch die zweite Hälfte mit einer leichten Überlegenheit und stand in der Defensive sicher. Die verdiente Führung fiel in der 55. Minute. Die Sportfreunde blieben am Drücker und erhöhten fünf Minuten später auf 2:0. Kurz danach versiebten die Gastgeber eine "Hundertprozentige". Statt der Entscheidung stand es dann plötzlich nur noch nur 2:1, als die Kondrauer Defensive einen Gästespieler am Strafraum nicht energisch genug attackierte. Drei Minuten später gelang Selb-Plößberg nach einem harmlosen Freistoß von der Seitenauslinie völlig überraschend der Ausgleich. Kondrau verschenkte in diesen Spiel völlig unnötig den Sieg.

SpVgg Wiesau 1:4 (1:1) FC Lorenzreuth

Tore: 0:1 (25./Foulelfmeter) Florian Ernst, 1:1 (30.) Andreas Char, 1:2 (77.), 1:3 (78.) und 1:4 (87.) Tobias Schraml - SR: Philip Hohberger (Selbitz) - Zuschauer: 70

(mvo) Über eine Stunde bot die ersatzgeschwächte Heimelf guten Fußball. Dann verlor sie komplett die Konzentration und Schraml sorgte mit einem Hattrick für die nächste Heimniederlage der SpVgg. In Halbzeit eins hatte die Heimelf mehrere hochkarätige Chancen, die sie leichtfertig vergab. Überraschend fiel die Führung für Lorenzreuth durch einen unberechtigten Foulelfmeter, als sich zwei Gästespieler im Strafraum gegenseitig umrannten und über den heimischen Abwehrspieler fielen. Wiesau war nicht geschockt und nach einem Traumpass von Bartl lief Char alleine auf Torwart Schinner zu und schob überlegt zum Ausgleich ein. Nach der Halbzeit ließ sich die Heimelf von den zum Teil überhart einsteigenden Gästen den Schneid abkaufen und Lorenzreuth kam immer besser ins Spiel. Nachdem die Gäste mit einem Lattentreffer noch Pech hatten, machte es Schraml zwei Minuten später besser. Eine Minute später war erneut Schraml nach einem Fehlpass von Saller zur Stelle und kurz vor Schluss legte er noch seinen dritten Treffer zum 4:1 nach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.