Mini-Meisterschaften des ATSV
Chance für junge Tischtennis-Talente

Mit großem Eifer waren die jungen Teilnehmer bei den "Mini-Meisterschaften" der ATSV-Sparte Tischtennis dabei. Im Bild die Teilnehmer mit Spartenleiter Manfred Steckermeier bei der Siegerehrung. Bild: hä
Sport
Tirschenreuth
29.01.2016
61
0

Um Nachwuchs für den schönen und schnellen Tischtennis-Sport zu bekommen, führt die Sparte im ATSV alle Jahre "Mini-Meisterschaften" durch. Hier dürfen Kinder bis zu 12 Jahren teilnehmen, die bisher in keiner aktiven Mannschaft integriert sind. Sehr oft versuchen dabei auch aktive Tischtennisspieler, bei ihrem eigenen Nachwuchs das Interesse an dieser Sportart zu wecken.

In der einen Altersgruppe gingen die 9- bis 10-Jährigen an den Start, die nächste Klasse waren die 11- bis 12-Jährigen. In der AK 9-10 waren drei Akteure dabei, Sieger wurde hier Fabian Schuller, der Sohn der Nr.1 im ATSV-Tischtennis, Oliver Schuller. Er gewann vor Paul Schwab und Raphael Franz. In der AK der 11 bis 12-Jährigen waren erfreulicherweise zehn Spieler am Start, wobei die Teilnehmer in zwei Vorrundengruppen eingeteilt wurden.

Die jeweils ersten drei kamen dann in eine Endrunde. Hier siegte Felix Kohl vor Timmy Sladky und Johannes Müller. Auf den Plätzen 4 bis 6 landeten Max Schraml, Elias Reiter und Maximilian Würl. Der ATSV-Tischtennisabteilungsleiter Manfred Steckermeier war sichtlich erfreut über die gute Teilnahme an dem Wettbewerb. Bei der Siegerehrung zeigten die jungen Spieler stolz ihre Urkunden und Medaillen vor. Die jeweils ersten vier dieser Mini-Meisterschaften dürfen voraussichtlich im Februar oder März bei den Kreis-Mini-Meisterschaften in Waldershof an den Start gehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.