Mit dem „Club“ mitfiebern

Markus Etterer steht weiter an der Spitze des FCN-Fanclubs. Im Bild die Führungsmannschaft mit 3. Bürgermeister Norbert Schuller (von links): Schuller, Heinz Kilian, Markus Etterer, Max Burger, Thomas Weig, Rainer Schmid, Johannes Schmid und Maximilian Burger. Bild: hfz
Sport
Tirschenreuth
11.08.2016
56
0

Seit Jahren stehen sie treu hinter ihrem "Club". Und auch in dieser Saison werden die Mitglieder des Fanclubs Stoapfälzer wieder häufig nach Nürnberg pilgern, um ihre Mannschaft in der 2. Liga zu unterstützten.

Vergangene Woche trafen sich die Stoapfälzer im Vereinsheim zur Jahreshauptversammlung. Dabei wurden auch Neuwahlen abgehalten, es bleibt jedoch fast alles beim Alten in der Vereinsführung. Sportlich war die vergangene Saison für den 1. FC Nürnberg und auch für dessen leidenschaftliche Anhänger nicht ganz optimal. Nach starker Rückrunde musste man den Traum vom Aufstieg erst in der Relegation gegen Eintracht Frankfurt begraben. Auch bei dieser bitteren Pleite waren zahlreiche Fans aus der Kreisstadt im Stadion dabei. Die meisten sind Mitglieder beim FCN Fanclub Stoapfälzer, der seit Jahren mit dem "Club" mitfiebert.

Kaum Veränderungen


Zu der Jahreshauptversammlung war auch 3. Bürgermeister Norbert Schuller gekommen. Er übernahm das Amt des Wahlleiters. Das Ergebnis der Abstimmung brachte keine großen Überraschungen. Die drei Vorsitzenden Markus Etterer, Johannes Schmid und Heinz Kilian wurden allesamt im Amt bestätigt. Ebenso verhält es sich mit Schriftführer Maximilian Burger und Kassier Rainer Schmid. Beisitzer der Vorstandschaft sind Max Burger und der neu gewählte Thomas Weig. Auch bei den Kassenprüfern gibt es eine Veränderung. Alfred Kropf stößt hier als neuer Mann zu Tobias Steinhauser. In seinem Rückblick beschränkte sich Vorsitzender Markus Etterer auf den sportlichen Teil, während sein Stellvertreter Johannes Schmid auf die Aktionen des Fanclubs zurückblickte. Natürlich wurden diverse Fahrten zu Heim- und Auswärtsspielen des FCN organisiert. Außerdem veranstaltete der Verein sein Schafkopfturnier am Karfreitag, wanderte gemeinsam zum Vatertagsfest nach Lengenfeld und beteiligte sich am Bürger- und Elisabethenvereinsfest. In der kommenden Saison hat man ein ähnliches Programm zusammengestellt, wobei genaue Termine noch nicht feststehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.