Oberpfalzmeisterschaften im Schwimmen
Tirschenreuther holen acht Goldmedaillen

Der erfolgreiche TSC-Nachwuchs bei den Oberpfalzmeisterschaften in Auerbach: (Vorne, von links) Janika Hösl, Celina Kucich, Dominika Codlova, Sophie Härtl, Marlene Züllich sowie (hinten, von links) Leonhard Fütterer, Peter Furhmann, Daniela Codlova, Niclas Köstler und Fynn Legat. Bild: rbg
Sport
Tirschenreuth
19.04.2017
93
0

Es bewegt sich einiges in der Nachwuchsarbeit im Tirschenreuther Schwimm-Club: Bei den Oberpfalzmeisterschaften der jüngsten Altersklassen im Hallenbad von Auerbach konnte die 10-köpfige TSC-Auswahl immerhin acht erste, neun zweite und acht dritte Plätze erobern.

Unter Leitung des Trainer-Trios Hubert Brech, Barbara Legat-Kasel und Jana Codlova zeigte die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf eine erstaunliche Leistungsentwicklung. Die Oberpfalzmeisterschaften für die Jahrgänge 2005-2008 bildeten als letzte Kurzbahn-Titelkämpfe der Saison 2016/17 gerade für den jüngsten Schwimmnachwuchs noch einmal eine hervorragende Plattform, um die während der Wintermonate erarbeiteten technischen und konditionellen Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. 25 persönliche Bestleistungen sprechen für sich. Besonders auffällig: Vor allem auf den längeren Distanzen, den 200m-Rennen, konnten sich die Kreisstädter in hervorragender Weise in Szene setzen.

Beim Partnerverein in der Schwimmgemeinschaft (SG) Nordoberpfalz, dem SV 08 Auerbach, war der TSC in allen Altersklassen präsent. Im Jahrgang 2005 näherten sich Fynn Legat und Janika Hösl mit jeweils 3:13 Minuten über die 200m Brust der Qualifikationsnorm für die bayerischen Jugendmeisterschaften im Juli. Legat gewann dieses Rennen und holte zudem drei Silber- und eine Bronzemedaille, Hösl schlug über 200 und 100m Brust jeweils als Zweite an, gewann dafür aber die 200m Lagen (3:16). Zwei dritte Plätze erkämpfte sich Marlene Züllich und Celina Kucich lieferte über 100 und 200 m Brust zwei persönliche Bestmarken ab.

Im Jahrgang 2006 haben sich Peter Fuhrmann, Niclas Köstler und Daniela Codlova mittlerweile etabliert: Codlova holte Silber über 200m Freistil, Fuhrmann verpasste mit den vierten Plätzen über 100m Schmetterling und 200m Rücken Edelmetall nur knapp und Köstler schlug über die 200m Brust nach 3:34 Minuten als Erster an.

Eifrigster Medaillensammler war der ein Jahr jüngere Leonhard Fütterer. Neben Platz zwei über 100m Freistil war er über 100 und 200m Brust (1:50/3:55) sowie 200m Freistil und Lagen (3:13/3:34) nicht zu schlagen. Die ebenfalls 10-jährige Sophie Härtl holte Silber über 200m Brust sowie jeweils Bronze über 100 und 200m Freistil und die 200m Lagen. Und auch die Jüngste im Team, Dominika Codlova, landete nach den dritten Plätzen über je 100m Brust und Freistil mit ihren 1:49 Minuten über 100m Rücken als Erste im Jahrgang 2008 oben auf dem Siegerpodest.

Der Unterbau zur erfolgreichen ersten Mannschaft des TSC verspricht daher auch für die Zukunft Schwimmsport in Tirschenreuth auf hohem sportlichen Niveau. Dies wollen alle TSC-Akteure bereits am Sonntag, 23. April, bei internationalen Frühlingsschwimmfest im Hallenbad am Stiftland Gymnasium auch dem heimischen Publikum unter Beweis stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.