Schwimmen
Acht Starts, acht Siege

Acht Starts, acht Siege: Tim Schmalzreich vom Tirschenreuther Schwimm-Club räumte bei den Oberpfalzmeisterschaften im Herren-Gesamtklassement richtig ab. Über 50 Meter Schmetterling setzte er mit 26,73 Sekunden eine neue persönliche Bestmarke. Bild: Gebert
Sport
Tirschenreuth
12.07.2016
41
0

Der Tirschenreuther Schwimm-Club hat den Oberpfalzmeisterschaften in Neumarkt seinen Stempel aufgedrückt: Mit acht Gold- und je sieben Silber- und Bronzemedaillen im Gesamtklassement sowie 27 ersten, 26 zweiten und 35 dritten Plätzen in den einzelnen Altersklassen konnten die TSC-Akteure überzeugen.

Neben dem mit acht Siegen bei acht Starts ungeschlagenen Tim Schmalzreich dominierten mit Florian Sammüller (vier Silber- und drei Bronzemedaillen) und Lukas Bachmeier (drei silberne, eine bronzene) die drei TSC-Aushängeschilder in den Herrenwettbewerben. Und mit drei Bronzemedaillen schwamm sich Kathrin Bachmeier im Damenklassement nicht ganz unerwartet aufs "Stockerl".

Schmalzreich dominiert


Der aktuell beste Schwimmer mit Startrecht für einen Oberpfälzer Verein heißt Tim Schmalzreich. Der 22- Jährige dominierte seine Rennen beinahe nach Belieben. Starken 0:25,44, 0:55,14, 2:05,82 und 4:33,28 über 50, 100, 200 und 400 m Freistil ließ er nicht minder gute 0:29,66 über 50 m Rücken sowie 1:00,49 und 2:20,57 über 100 und 200 m Schmettern folgen, um schließlich im 50-m-Schmet-terlingssprint mit 0:26,73 sogar eine persönliche Bestmarke zu setzen.

Vier Mal Vizemeister


Allerdings war es der USA-Student nicht allein, der den TSC-Trainerstab fröhlich stimmen ließ. Mit dem 20- jährigen Florian Sammüller als Vizemeister über 50 m Rücken (0:32,24), 100, 200 und 400 m Freistil in 0:58,44, 2:08,34 und 4:35,57 sowie jeweils als Dritter über 100 und 200 m Rücken (1:10,98/2:32,27) und 200 m Lagen (2:28,86) und dem zwei Jahre jüngeren Lukas Bachmeier - Zweiter über 100 und 200 m Brust (1:14,73/2:43,04) sowie 200 m Rücken (2:29,71) und Dritter über 50 m Brust (0:33,46) - verfügt der TSC aktuell über ein bärenstarkes Herrentrio. Bei den Damen schickt sich die 14-jährige Kathrin Bachmeier als Dritte über 100 und 400 m Freistil (1:03,35/4:55,72) sowie 200 m Lagen (2:38,85) an, in die Oberpfälzer Spitze vorzudringen. Insgesamt holten die vier Aktiven in den einzelnen Altersklassen dann auch 16 erste, 9 zweite und 7 dritte Plätze.

Neben diesem Quartett konnten sich aber auch eine ganze Reihe weiterer TSC-Akteure in ihren Altersklassen behaupten. So holte Jonas Ducheck bei den Junioren zwei zweite und fünf dritte Plätze, wobei vor allem die 2:47 über 200 m Schmettern, 2:40 über 200 m Lagen und 0:30,18 über 50 m Schmettern ins Auge fielen. Julia Walter sicherte sich im Jahrgang 1999 drei Bronzemedaillen, während die ein Jahr jüngere Melissa Zölch die 200 m Schmettern in 3:09 gewann und über 200 m Rücken Dritte wurde. Die ebenfalls 16-jährige Carina Bönisch krönte eine starke Sommersaison mit den Siegen über je 100 m Rücken (1:21) und Schmettern (1:21) sowie drei zweiten und einem dritten Platz bei starken 0:31 und 1:09 über 50 und 100 m Freistil. Patrick Walter (Jahrgang 2001) siegte über je 200 Rücken (2:49) und Schmettern (2:48) sowie 400 m Freistil (5:02) und holte zudem zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

Im stark besetzten Jahrgang 2002 überzeugte Viktoria Bogner mit 5:02 über 400 m Freistil als Dritte, 3:02 über 200 m Brust und 0:32 über 50 m Schmettern (jeweils Zweite). Sie qualifizierte sich ebenso für die bayerischen Jugendmeisterschaften wie die gleichaltrigen Lena Rath als Dritte über 200 m Brust (3:06) und Kilian Züllich, der über 50 m Brust und Rücken in 0:35 und 0:37 als Zweiter anschlug und zudem drei Bronzemedaillen ergatterte.

Im Jahrgang 2004 gewann Johannes Jähring die 50, 100 und 200 m Brust in 0:40, 1:30 und 3:16 und holte zudem zwei Silber- und drei Bronzemedaillen, während Leon Ducheck zwei Mal als Zweiter und einmal als Dritter anschlug. Deutliche Leistungssprünge verzeichneten im Jahrgang 2005 Fynn Legat als Sieger über 50 und 200 m Brust (0:46/3:33) und Zweiter über die 100 m, Janika Hösl als Zweite über 200 m Brust und Dritte über die 100 m, Mia Friedl als Dritte über 50 m Schmettern und Marlene Züllich als Dritte über 50 m Brust. Als jüngste TSC-Starterin sicherte sich die erst neunjährige Sophie Härtl Bronze über 50 m Schmettern.

Sechs zur "Bayerischen"


Mit den Oberpfalzmeisterschaften endete auch der Qualifikationszeitraum für die bayerischen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Würzburg. TSC-Vorstand Hubert Brech und German Helgert als verantwortlicher Trainer der Wettkampfmannschaft haben folgende sechs Aktiven aufgrund der erfüllten Normzeiten nominiert: Lukas Bachmeier, Kathrin Bachmeier, Viktoria Bogner, Janika Hösl, Lena Rath und Kilian Züllich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.