Schwimmen
In Oberpfälzer Spitze etabliert

Doppelsieg für den Tirschenreuther Schwimm-Club über 400 Meter Freistil: Florian Sammüller (links) gewann vor Lukas Bachmeier. Bild: rbg
Sport
Tirschenreuth
02.11.2016
66
0

Der Tirschenreuther Schwimm-Club hat den Heimvorteil genutzt: Elf Medaillen im Gesamtklassement, davon eine goldene sowie je fünf silberne und bronzene, holte der ausrichtende TSC bei den Oberpfalzmeister-schaften im Schwimmen über die langen Strecken.

Mit dem Team der SG Nordoberpfalz lag der TSC im Medaillenspiegel hinter dem SC Regensburg und vor dem SV Weiden auf dem zweiten Platz. In den einzelnen Altersklassen führte man diesen dank 20 Gold-, 17 Silber- und 13 Bronzemedaillen sogar an. Damit behaupteten sich die Kreisstädter gegen die Konkurrenz von insgesamt 110 Aktiven aus acht Vereinen.

Sammüller vor Bachmeier


Für die TSC-Herren gingen zunächst die Routiniers Florian Sammüller und Lukas Bachmeier auf Medaillenjagd. Der 18-jährige Bachmeier beendete die 200 m Schmettern in 2:41,08 Minuten als Dritter, holte über 200 m Brust in 2:38,70 hinter seinem Auerbacher Mitstreiter Markus Ruff Silber und musste sich über 400 m Freistil nach 4:35,32 lediglich seinem Teamgefährten Sammüller beugen. "Alles Taktik", kommentierte Sammüller seine Siegerzeit von 4:30,51 über die 400 m Freistil, sah sich dann jedoch den gestrengen Blicken seines Trainers ausgesetzt, als er über 200 m Schmettern trotz persönlicher Bestmarke (2:34,61) ebenso als Zweiter anschlug wie nach den 400 m Lagen (5:07,80). Und nach seinem dritten Rang im abschließenden 1500-m- Freistilmarathon (18:47,56) meinte der 20-Jährige: "Diese langen Strecken hab' ich jetzt wirklich oft genug geschwommen, in Zukunft bitte etwas Kürzeres."

Mehr Genuss bereiteten die langen Distanzen den jungen TSC-Damen. Die 14-jährige Kathrin Bachmeier beendete die 200 m Schmettern nach 2:46,64 als Zweite im Gesamtklassement und holte über 400 m Freistil in 4:49,70 Bronze. Stark waren zudem ihre 5:31,67 über 400 m Lagen. Die gleichaltrige Lena Rath steigerte sich über 200 m Brust auf hervorragende 3:01,71 und holte damit Bronze im Gesamtklassement. Und auch Carina Bönisch kann sich mehr und mehr in der Oberpfälzer Spitze etablieren. Die 16-Jährige holte über 200 m Schmettern in 2:55,98 Bronze.

Mit einer Serie starker Leistungen und Platzierungen in den einzelnen Altersklassen empfahlen sich die Aktiven des TSC-Wettkampfteams für das internationale Meeting Mitte November in Bremen. Patrick und Julia Walter finden allmählich zur persönlichen Bestform zurück und Melissa Zölch wusste vor allem auf den langen Freistilstrecken zu überzeugen. Ein starker Auftritt gelang zudem dem 14-jährigen Kilian Züllich, der sich über die 400 und 1500 m Freistil mit hervorragenden Zeiten für das Landesliga-Team der SG Nordoberpfalz empfahl.

Zwei Neue im Team


Auffallend war darüber hinaus das Auftreten der TSC-Nachwuchstruppe. Das Trainerduo Hubert Brech und Barbara Legat-Kasel hat sehr intensiv mit dieser Gruppe gearbeitet und nun auch auf Oberpfalzebene nachhaltig Eindruck hinterlassen. Die zwölf Talente waren in den einzelnen Altersklassen wiederholt auf den Medaillenplätzen zu finden. Diese Gruppe bekommt schon bald Verstärkung: Mit Daria und Daniela Codlova schließen sich zwei Schwimmerinnen dem TSC an, die am Sonntag noch für den TV Waldsassen am Start waren und mit ansprechenden Zeiten und den beiden Jahrgangstiteln durch Daria Codlova (Jahrgang 2004) über 200 m Brust und 400 m Freistil (3:24/6:05) auf sich aufmerksam machten.

___



Weitere Ergebnisse im Internet:

www.tsc-tir.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwimmen (145)Tirschenreuther Schwimm-Club (31)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.