Schwimmen
Stiftländer nutzen Heimvorteil

Sport
Tirschenreuth
23.02.2016
121
0

Die Schwimmerinnen und Schwimmer aus dem Stiftland nutzten bei den Mehrkampf-Oberpfalz-meisterschaften in Waldsassen ihren Heimvorteil. Sie überzeugten mit starken Leistungen.

/Waldsassen. Im Herren-Gesamtklassement sicherten sich Florian Sammüller und Lukas Bachmeier (beide Tirschenreuther SC) die Silber- und Bronzemedaillen, während Kathrin Bachmeier als Vierte bei den Damen knapp an Edelmetall vorbeischwamm. Sie gewann dafür die Entscheidung in ihrer Altersklasse, ebenso wie Florian Sammüller. Für den TSC sprangen in den einzelnen Altersklassen zudem je drei Silber- und Bronzemedaillen für Carina Bönisch, Kilian Züllich, Lukas Bachmeier, Leonie Reif, Viktoria Bogner und Patrick Walter heraus, während Bastian Pritzl dem TV Waldsassen eine Silbermedaille bescherte.

Zehn TSC-Aktive im Finale


Nach starken Leistungen und einer Fülle persönlicher Bestmarken hatten sich zehn TSC-Akteure für die Finalläufe im Damen- und Herrenklassement qualifiziert. Zunächst aber standen die Entscheidungen in den Altersklassen an. In der Aktivenklasse siegte Florian Sammüller vom TSC (unter anderem 0:57 Minuten über 100 m Freistil, 1:08 über 100 m Schmettern) vor seinem Teamgefährten Lukas Bachmeier (starke 1:11 über 100 m Brust). Jonas Ducheck landete hier auf Rang vier.

Im Jahrgang 1999 ging die Silbermedaille an Julia Walter (TSC), bei der vor allem die 1:21 über 100 m Schmetterling und 1:24 über 100 m Brust hervorstachen. Ebenfalls Silber holte die ein Jahr jüngere Carina Bönisch (TSC). Sie steigerte sich über 100 m Schmetterling und 100 m Rücken jeweils auf 1:18. Der 15-jährige Patrick Walter (TSC) erarbeitete sich unter anderem mit 1:13 über 100 m Schmettern und 1:05 über 100 m Freistil seine Bronzemedaille.

Stark vertreten war der TSC im Jahrgang 2002. Kathrin Bachmeier gewann hier die Altersklasse mit jeweils 1:15 über 100 m Schmettern und 100 m Rücken sowie 1:04 über 100 m Freistil. Viktoria Bogner sicherte sich dank 1:15 über 100 m Schmettern und 1:21 über 100 m Brust Bronze. Lena Rath als Fünfte (unter anderem 1:21 über 100 m Brust) und Annika Brech (8.) komplettierten die TSC-Damenriege, während bei den Jungen Kilian Züllich unter anderem mit 1:21 über 100 m Brust und 1:07 über 100 m Freistil Silber einfuhr. Im Jahrgang 2003 machte Leonie Reif (TSC) erstmals auf Oberpfalzebene auf sich aufmerksam. Sie holte unter anderem mit 1:36 über 100 m Brust Bronze.

Im Jahrgang 2004 schloss Daria Codlova vom TV Waldsassen die Wettkämpfe als Sechste ab. Sie zählt damit zu den hoffnungsvollen Talenten der Region - ebenso wie in den Jahrgängen 2005/06 Sophia Ertl (TSC, 6.), Janika Hösl (TSC, 11.), Elise Böhm (TVW, 12.), Marlene Züllich (TSC, 19.), Adam Hendrych (TVW, 4.), Fynn Legat (TSC, 9.), Niclas Köstler (10.), Moritz Hinrichsmeyer (12.), Daniela Codlova (TVW, 8.). Im Jahrgang 2007 schließlich eroberte mit dem Waldsassener Bastian Pritzl als Silbermedaillengewinner (unter anderem 1:37 über 100 m Freistil) ein Schwimmer aus der Klosterstadt seinen Platz auf dem "Stockerl". Leonhard Fütterer und Sophie Härtl (beide TSC) belegten jeweils Rang fünf.

Sieg für Auerbacher Ruff


In den 100-m-Lagenfinals wurden die Endergebnisse im Gesamtklassement der Damen und Herren ermittelt. Jeweils fünf Schwimmerinnen und Schwimmer des TSC hatten sich für das 16er-Feld qualifiziert. Bei den Herren mussten sich Florian Sammüller (1:05,67) und Lukas Bachmeier (1:06,26) nur ihrem Teamgefährten in der SG Nordoberpfalz, dem Auerbacher Markus Ruff, geschlagen geben. Jonas Ducheck als Siebter (1:12,04), Patrick Walter (9.) und Kilian Züllich (12.) komplettierten ein mehr als erfreuliches Ergebnis. Auch bei den Damen qualifizierten sich fünf TSC-Schwimmerinnen für die Finalläufe. Drei Punkte (2104:2107) fehlten Kathrin Bachmeier für eine Medaille. Trotz starker 1:14,54 über 100 m Lagen blieb für sie der undankbare vierte Platz vor Viktoria Bogner, die nach 1:14,77 auf Rang fünf landete. Julia Walter (1:18,10) als Zehnte, Carina Bönisch (1:18,22) als Zwölfte und Lena Rath (16.) sorgten dafür, dass die TSC-Mädchen die Erwartungen bei weitem übertrafen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.