„Aktion Wolfsspinne“

Vermischtes
Tirschenreuth
16.09.2016
22
0

NSU und Pegida sind Schlagwort der neueren deutschen Geschichte. Horst Eckert, einer der großen Krimi-Autoren, packt sie in einen spannenden Thriller. In der Stadtbücherei wird Eckert selbst aus seinem neuesten Werk vorlesen.

Der gebürtige Weidner Horst Eckert gehört zu den anerkannten Krimi-Autoren der Republik. Mit seinem neuesten Thriller "Wolfsspinne" packt Eckert auch aktuelle Themen wie Flüchtlingszuwanderung und Pegida in eine spannende Handlung. Sein neuestes Werk stellt der Autor selbst am Freitag, 7. Oktober, in der Stadtbücherei Tirschenreuth vor. Beginn 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Die Handlung: Der Mord an einer Düsseldorfer Promiwirtin führt Hauptkommissar Vincent Veih auf die Spur eines Dealerrings, der im großen Stil Crystal Meth vertreibt. Als Vincent bei seinen Ermittlungen Ronny Vogt, einem entfernten Verwandten, wiederbegegnet, gibt dieser vor, ihn nicht zu kennen.

Vincent erfährt, dass Ronny mittlerweile als verdeckter Ermittler für das LKA arbeitet. Einige Jahre zuvor hat er für den Verfassungsschutz den "Nationalsozialistischen Untergrund" beobachtet. Was damals unter dem Codenamen "Aktion Wolfsspinne" geschah, belastet ihn bis heute. Als Vincent herausfindet, dass Handlanger des Drogendealers im Verdachtstehen, Anschläge auf Migranten verübt zu haben, weiß er nicht mehr, auf welcher Seite Ronny steht. Ist es nur Zufall, dass sich ihre Wege kreuzen? Und was passierte 2011 in Eisenach wirklich?

Fall für Kommissar Veih


Nach "Schwarzlicht" und "Schattenboxer" hat Horst Eckert jetzt einen dritten Fall für den Düsseldorfer Hauptkommissars Vincent Veih geschrieben. Mit "Wolfsspinne" ist ein hochbrisanter Politthriller vor dem Hintergrund von Flüchtlingszuwanderung und Pegida entstanden, der die offizielle Version zum Thema NSU infrage stellt.

Horst Eckert, 1959 in Weiden geboren, lebt seit 29 Jahren in Düsseldorf. Er studierte Politische Wissenschaft und arbeitete 15 Jahre als Fernsehjournalist. 1995 erschien sein Debüt "Annas Erbe". Seine Romane gelten als "im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit" (Deutschlandfunk). Die Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt sowie preisgekrönt (u.a. Friedrich-Glauser-Preis für "Die Zwillingsfalle", Krimi-Blitz für "Schwarzer Schwan"). Bei Wunderlich erschienen bisher seine Politthriller "Schwarzlicht" und "Schattenboxer" um den Düsseldorfer Ermittler Vincent Che Veih. Das neue Werk "Wolfsspinne" (ISBN: 978-3-8052-5099-3) gibt es seit Ende August.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtbücherei Tirschenreuth (4)Horst Eckert (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.