Archiv des Heimatkreises Plan-Weseritzer wichtig
Kompetente Auskunft

Landesobmann Steffen Hörtler (links) und Dietmar Heller (Vorstandsmitglied) von der Sudetendeutschen Landsmannschaft gratulierten zum neuen Archiv und bedankten sich für die großartigen Leistungen der Plan-Weseritzer. Bild: wg
Vermischtes
Tirschenreuth
05.08.2016
29
0

Steffen Hörtler, stellvertretender Bundes- sowie Landesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft, stellte bei der feierlichen Archiv-Eröffnung die Arbeit von Regine Löffler-Klemsche und ihrer Helfer heraus. "Ihr habt Großartiges geleistet! Wenn es euch nicht geben würde, wäre weder das Museum noch das Archiv möglich."

Die Arbeit der Plan-Weseritzer sei sehr wichtig, auch für alle, die die Vertreibung nicht erlebten. "Die Menschen rufen bei mir an, weil sie Eltern oder Großeltern nicht mehr fragen können." Hörtler ist froh dass er diese Menschen an den Heimatkreis verweisen kann, der kompetente Antworten geben kann.

Hörtler dankte aber auch Bürgermeister Franz Stahl für die Übernahme der Patenschaft und das "Ernst nehmen". 1946 war jeder Dritte in Bayern ein Vertriebener. "Sie haben das Land mit aufgebaut, sie haben angepackt und sich integriert". Auch in der Gegenwart sind so viele Menschen wie nie von Flucht und Vertreibung betroffen, wusste Hörtler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.