Caritas-Kinderhort auf der Silberhütte
Sicherheit auf den schmalen Brettern

Viel Spaß hatten die Mädchen und Buben des Caritas-Kinderhorts bei der Skifreizeit auf der Silberhütte. Bild: hfz
Vermischtes
Tirschenreuth
17.02.2016
12
0

Fast zu einem Selbstläufer hat sich die Skifreizeit des Caritas-Kinderhortes entwickelt. Bereits zum dritten Mal verbrachten die Kinder, die auch während der Ferien in den Hort gehen, drei erlebnisreiche Tage auf der Silberhütte. Untergebracht im alten Forsthaus, gab es viele Möglichkeiten für eine sehr aktive Freizeitgestaltung - ganz ohne elektronische Unterhaltungsgeräte.

Nachdem die Zimmer bezogen waren, ging es - trotz aller Skepsis der Eltern zur Schneelage - hinaus auf die Loipe. Und die beschneite Zwei-Kilometer-Strecke bot noch immer sehr gute Bedingungen. Auf den ausgeliehenen Langlaufschiern zeigten die Kinder, welche Energie in ihnen steckt. Begeistert fuhren sie je nach Alter und Fitnessstand viele Kilometer. Auch die "Neulinge" gewannen im Verlauf der Freizeit zunehmend Sicherheit auf den schmalen Brettern. Sogar abends machten einige noch die Nachtloipe unsicher, andere machten eine Nachtwanderung.

Auch am zweiten Tag zog es die Kinder wieder hinaus, so dass manche insgesamt über 30 Kilometer zurücklegten. Die gemütlichen Abende verbrachten sie mit Tischspielen vor den Kaminöfen. Bevor am letzten Tag alle wieder abgeholt wurden, ging es am Vormittag noch ins Funktionshaus, wo die Schneekanonen und das große Spurgerät unter die Lupe genommen wurden. Geschafft, aber zufrieden, fuhren dann alle ins Wochenende. Immer noch begeistert, teilten sie beim Abschied der Hortleiterin Christine Burkhard mit, dass sie auch im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.