CSU-Kreisverband feiert Jubiläum im Kloster Waldsassen
Edmund Stoiber gratuliert zum 70.

Vermischtes
Tirschenreuth
15.10.2016
53
0

Vor 70 Jahren gründeten mutige Frauen und Männer in den damaligen Altlandkreisen Tirschenreuth und Kemnath Kreisverbände der Christlich-Sozialen-Union, um ihre Heimat aus den Trümmern des Krieges wieder aufzubauen. Zu den damaligen Persönlichkeiten zählten Ernst Mayer (Tirschenreuth), Otto Freundl (Waldsassen), Hans Metschnabel (Kemnath) oder Ferdinand Neumann (Neusorg). "Es waren Frauen und Männer, die mutig voran gingen, um ihre vom Krieg zerstörte Heimat wieder aufzubauen und damit den Grundstein für unseren heutigen Wohlstand zu legen", würdigt der heutige CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Tobias Reiß aus Brand die große Leistung der Gründungsmitglieder.

Das 70-jährige Jubiläum ihrer Gründung im Landkreis wollen die Christsozialen nun gebührend feiern. In der Aula des Klosters Waldsassen werden deswegen die Gäste des CSU-Kreisverbands den feierlichen Anlass im Rahmen eines Jubiläumsabends am Freitag, 21. Oktober, würdigen. Als Laudator hat sich der ehemalige Ministerpräsident Edmund Stoiber angesagt. "Wir freuen uns auf den CSU-Ehrenvorsitzenden, der noch immer deutliche Worte zu den bewegenden Themen unserer Zeit findet und ganz besonders immer wieder die junge Generation ermuntert, sich in die Politik einzubringen", so Tobias Reiß. Dazu passend ist der zweite Ehrengast des Abends, der amtierende JU-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Dr. Hans Reichhart aus Schwaben, der in einem "Generationen-Talk" mit Stoiber über die Kernanliegen der jungen Generation diskutieren wird.

"Die CSU im Jahr 2016 ist gut drauf", blickt Kreisvorsitzender Reiß zuversichtlich für die Zukunft, doch jetzt werde erst einmal gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kloster Waldsassen (25)Edmund Stäuber (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.