Der "Alte" sticht für die Jugend

Je 500 Euro aus dem Erlös des CSU-Preisschafkopfs bekamen die Jugendabteilungen des Tennisclubs und des Reitvereins (von links): Sebastian Wiedemann, Karl Zintl (Reitverein), Konrad Zant, Peter Gold, Michael Arbter, Jürgen Gleißner (Tennisclub), Vinzenz Rahn, Franz Häring und Bürgermeister Franz Stahl. Bild: heb
Vermischtes
Tirschenreuth
10.11.2016
116
0

Zu den Gewinnern beim CSU-Preisschafkopf gehört alle Jahre die Jugend der Stadt. 1000 Euro aus dem Erlös gingen als Spenden diesmal an den Tischtennisclub und den Reitverein.

Sehr gut besucht war der große CSU-Preisschafkopf am vergangenen Wochenende. Das Gastzimmer, die blauen und grünen Zimmer und teilweise sogar das rote Zimmer waren von den Kartenspielern belegt.

Viele Stammspieler


Erstaunlich hoch war heuer der große Anteil jüngerer Teilnehmer, wobei auf die alljährlichen Stammspieler natürlich wie immer Verlass war. Es gab aber auch wieder attraktive Preise zu gewinnen. Den Sponsoren der Preise sprachen Vorsitzender Huberth Rosner und Bürgermeister Franz Stahl ihren Dank aus. Denn "ohne die großzügigen Spenden könnte der Preisschafkopf nicht ausgerichtet werden und damit gäbe es auch keine Unterstützung für die örtliche Vereinsjugend". Über die vergangenen Jahre waren mindestens 30 000 bis 40 000 Euro an die Jugendabteilungen verschiedener Vereine gespendet worden. Immerhin je 500 Euro gingen diesmal an die Jugend des ATSV-Tennisclubs und des ATSV-Reitvereins. Die Vorsitzenden Jürgen Gleißner und Karl Zintl nahmen die Spenden gerne entgegen. In diesem Zusammenhang richteten die Verantwortlichen auch ihren Dank an alle Mitspieler aus den Reihen ihrer Vereine. Besonders dankten die Vorsitzenden den vielen Helfern aus den Reihen des Ortsverbandes, der FU, der JU Tirschenreuth und der JU Falkenberg, die rund um den Preisschafkopf halfen und einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gewährleisteten.
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU Tirschenreuth (13)Preisschafkopf (63)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.