"Die jungen Zillertaler" gastieren Samstag im Kettelerhaus - Festkommers am Freitag - Sonntag ...
Österreichs Partyband Nummer eins heizt ein

Vermischtes
Tirschenreuth
16.07.2015
1
0
Das passt hervorragend: Rechtzeitig zum 65. Vereinsjubiläum hat die erste Fußball-Mannschaft des FSV als Meister der Kreisklasse den Wiederaufstieg in die Kreisliga geschafft. Somit sind in dieser Spielklasse wieder alle drei Tirschenreuther Vereine vertreten, wodurch sich Aktive und Fans auf spannende Derbys freuen dürfen.

Doch bevor die neue Fußball-Saison beginnt, wird kräftig gefeiert. Am Freitag um 19 Uhr lädt der FSV zum Festkommers mit Ehrungen langjähriger Mitglieder ins Zelt am FSV-Sportheim ein. Dazu werden auch Bürgermeister Franz Stahl und weitere Ehrengäste erwartet. Nach dem offiziellen Teil spielt Alleinunterhalter Simon Strohmaier auf.

Am Samstag geht dann im Saal des Kettelerhauses die Post ab. Eine der besten österreichischen Partybands, "Die jungen Zillertaler", gastiert in der Kreisstadt. Einlass ist ab 19 Uhr, ab 20.30 Uhr heizt das Trio, das normalerweise vor 5000 bis 6000 Leuten spielt, den Besuchern so richtig ein. Eintrittskarten gibt es für 15 Euro an der Abendkasse.

Dank diverser Sponsoren konnte der Ticketpreis so niedrig gehalten werden, erklärt FSV-Vorsitzender Franz Daubitzer. 30 Euro Eintritt seien normalerweise für Konzerte der "Zillertaler" das Minimum. FSV-Helfer eröffnen für die Besucher eine Cocktail- und Sektbar, an der von 19 bis 20 Uhr und zu einem späteren Zeitpunkt eine "Happy Hour" gilt. Außerdem stehen deftige bayerische Brotzeiten auf der Speisekarte. Das Kettelerhaus ist wie in Bierzelten bestuhlt.

Der Festsonntag wird um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem FSV-Sportgelände eröffnet. Der Chor des Oberpfälzer Waldvereins gestaltet die Feier musikalisch. Ab 10.30 Uhr lädt der FSV zu einem Frühschoppen mit Weißwurstessen ein.

E-Junioren-Fußballer demonstrieren bei einem Pokalturnier ab 13 Uhr ihr Können. Teilnehmer sind die Teams FSV Tirschenreuth I und II, TSV Neualbenreuth I und II, ATSV Tirschenreuth, SV Plößberg, ASV Waldsassen und SpVgg Wiesau. Gleichzeitig ist Festbetrieb, bei dem sich die jüngeren Besucher in einer Hüpfburg vergnügen und lustig schminken lassen können. Zum Essen gibt es neben Steaks und Bratwürsten auch Kaffee und Kuchen. Unter der Regie von Festleiter Herbert Sladky sind an diesem Wochenende der Festausschuss sowie insgesamt rund 60 Mitglieder für den FSV ehrenamtlich im Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.