Drei Durchgänge reichen
Jugend des Stiftland-Gaus beim Pokalschießen

Die Vertretungen der Vereine mit ((von links) Gauschützenmeister Manfred Zölch und Gaujugendleiterin Kerstin Weiß sowie 2. Bürgermeister Peter Gold (stehend, Vierter von rechts). Bild: kdi
Vermischtes
Tirschenreuth
04.02.2016
84
0

Verschoben ist nicht aufgehoben. Der aus terminlichen Gründen verlegte Jugendtag des Stiftland-Gaus wurde nun in Tirschenreuth nachgeholt. Aber nicht alle Sieger nahmen ihre Trophäen auch entgegen.

Gaujugendleiterin Kerstin Weiß gab einen kurzen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. . So traten im Februar zum Shooty-Cup auf Gauebene in Königshütte die Schützen der Schülerklasse an. Zwei Mannschaften wurden daraufhin für den weitergehenden Wettbewerb angemeldet. Da belegte dann das Team in Diesenbach den 2. Platz, die Mannschaft der SG Stiftland erreichte Rang 12.

Das Gaujugendpokalschießen war diesmal in drei Durchgängen umgesetzt worden. Demnach fand am 10. und 12. April der erste Durchgang in Mitterteich und Fuchsmühl statt, der zweite Durchgang wurde am 22. Mai in Tirschenreuth und am 31. Mai in Konnersreuth. Abschließend traf man sich in Wildenau. Kerstin Weiß bedankte sich bei allen Schützenvereinen, die ihre Anlagen zur Verfügung gestellt hatten. Mit der kritischen Anmerkung: "Ich habe den Eindruck, dass es immer schwieriger wird, alle Schüler und Jugendliche unter einen Hut zu bringen.", schloss Weiß den Gaujugendpokal ab.

Weiter berichtete sie vom Bezirksjugendtag in Regenstauf, bei dem Thomas Heindl von Eichenlaub Königshütte für besondere Verdienste in der Jugendarbeit geehrt wurde. "Beim Oberpfalzpokal in Höhenhof klappte es in diesem Jahr endlich so, wie es Kerstin Weiß wollte. "Der Stiftlandgau war mit allen Klassen anwesend."

Abschließend zu den Aktivitäten berichtete die Gaujugendleiterin noch vom neu eingerichteten Ranglistenwettbewerb. Dazu konnte sie insgesamt vier Ergebnisse der Schüler und Jugendlichen an die Bezirksjugendleitung weitergegeben. Es beteiligten sich alle Gaue.

Im Ausblick auf die im Herbst anstehenden Neuwahlen gab sie bekannt, dass sie aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Sie könnte sich jedoch vorstellen, eventuell noch als Stellvertreterin mitzuhelfen.

Bei der anschließenden Vergabe derPokale waren nicht alle Sieger anwesend. Erfolgreich waren: Luftgewehr Schüler: Natalie Sperer, Wildenau, 526 Ringe; Luftgewehr Jugend: Anita Betz, Wildenau, 1083 Ringe; Luftgewehr Junioren B: Michelle Scharnagl, Mitterteich, 1144 Ringe Luftgewehr Junioren A: Vanessa Pachke, Königshütte, 1136 Ringe Luftpistole Junioren B: Michelle Scharnagl, Mitterteich, 997 Ringe. Bei der Mannschaftswertung holten sich die Schützen aus Wildenau sowohl bei den Schülern mit 1415 Ringen als auch in der Jugendklasse mit 3054 Ringen die begehrten Pokale.

Neben einigen Terminen zu den Gaujugendpokalschießen 2016 - sie werden auch im Internet unter www.stiftlandgau.de veröffentlicht - gab sie noch den Termin für den Gaujugendtag 2016 bekannt: 13. November in Großensees.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.