Ehemalige Abiturienrten erzählen ihre Lebenslinien
50 Jahre in 5 Minuten

Vermischtes
Tirschenreuth
03.11.2016
89
0

Nach 50 Jahren trafen sich die ehemaligen Absolventen des Stiftland- Gymnasiums in Tirschenreuth zu einem Wiedersehen. Und da gab's viel zu erzählen.

Den weitesten Weg hatte der damals für ein Jahr bei der Familie Reiter weilende Austauschschüler Michael Journeay. Er reiste aus Houston, Texas, an. Aber auch der ehemalige Klassenleiter Hans-Jürgen Gerleit, der später an einer Schule in Weilheim tätig war, kam zusammen mit seiner Gattin zu der Feier.

Zunächst traf man sich am Freitag in Falkenberg am Fuß der Burg, wo mit fachkundiger Führung durch Bürgermeister Herbert Bauer das Tagungszentrum, das Brauhaus und schließlich die Burg besichtigt wurden. Im Rittersaal wurde das Abendessen serviert. Eine Beamer-Präsentation mit alten Bildern weckte Erinnerungen. Die Falkenberger Zoiglmusik sorgte für prächtige Stimmung.

50 Jahre in 5 Minuten war die Aufgabe, die das Organisationsteam den Teilnehmern gestellt hatte. So schilderte jeder kurz seine "Lebenslinien", was Anstoß für einen gegenseitigen Austausch von Erlebnissen bis spät in die Nacht gab. Am nächsten Tag stand eine Besichtigung des ehemaligen Gymnasiums, der heutigen Mittelschule, auf dem Programm. Diesmal wiederum kompetent geführt von Rektor Wilhelm Trisl. Ein Klassenfoto am Treppenaufgang durfte natürlich nicht fehlen.

Leider sind von den ehemals 21 Abiturienten schon 7 verstorben. Mit Kerzen und einem Gesteck wurde ihrer auf dem Tirschenreuther Friedhof gedacht. In der Zoiglstube Postgassl, dem ehemaligen Elternhaus eines Mitschülers, fand das unvergessliche Treffen schließlich seinen Ausgang. Auch da gab es bei Brotzeit und Bier noch viel zu erzählen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.