Ehrung beim Obst- und Gartenbauverein
Anteil an schönem Ortsbild

Langjährige Mitglieder ehrte der Obst- und Gartenbauverein bei seiner Jahresversammlung (von links): Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger, Vorsitzende Gabriele Laubert, Irmgard Schneider (25 Jahre Mitglied), 2. Vorsitzender Gerhard Gradl, Anita Schärl (25 Jahre Mitglied) und Bürgermeister Franz Stahl. Bild: kro
Vermischtes
Tirschenreuth
19.04.2016
18
0

Der Obst- und Gartenbauverein mit seinen 630 Mitgliedern ist nicht nur einer der größten Vereine in der Kreisstadt, er ist wohl auch einer der aktivsten.

Dies wurde am Freitagabend in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthofes Kühn deutlich. Vorsitzende Gabriele Laubert gab einen umfassenden Tätigkeitsbericht ab. Unterstützende Wirkung bekam ihr Bericht durch eine Powerpoint-Präsentation mit vielen Bildern und Eindrücken von diesen Aktivitäten.

Nachdem im vergangenen Jahr 17 Neuaufnahmen getätigt wurden, hat der Verein laut der Vorsitzenden aktuell rund 630 Mitglieder. Im Tätigkeitsbericht nannte Gabriele Laubert unter anderem einen Hardanger-Kurs, den Sommerschnittkurs mit Kreisfachberater Harald Schlöger oder die Teilnahme am Bauernmarkt in Tirschenreuth. Einen enormen Zulauf habe im vergangenen Jahr die Obstpresse erfahren. In diesem Zusammenhang richtete Laubert einen Appell an alle männlichen Mitglieder, hier mitzuarbeiten, zumal ein langjährig Aktiver aus gesundheitlichen Gründen aufgehört habe. Einen Einblick in die Finanzen des Vereins gewährte Kassierer Rudi Zettl. Nicht unerwähnt ließ er, dass vom Reinerlös des Pfarrfestes, immerhin 300 Euro, für den katholischen Kindergarten gespendet wurden.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden wieder treue Mitgliedern geehrt, von denen jedoch nur wenige anwesend waren. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Christa Betz, Anita Schärl, Rosa Baierl, Anni Wild, Irmgard Schneider, Alois Böckl und Ferdinand Heinrich. Das Goldene Verbandsabzeichen erhielt für 40 Mitgliedsjahre Wilhelm Wettinger. Bürgermeister Franz Stahl bescheinigte dem Obst- und Gartenbauverein, dass er durch die Aktionen zur Attraktivität des Orts betrage. So sei die wunderschön gepflegte Anlage am Mühlbach ein Aushängeschild für die Stadt.

Jahresbeitrag steigt


Bei der Jahresversammlung wurde einstimmig beschlossen, den Mitgliedsbeitrag von 7,50 Euro auf zehn Euro im Jahr zu erhöhen. Die erhöhten Abgaben an den Landesverband erforderten diesen Schritt. Ausführlich stellte Gabriele Laubert das Jahresprogramm vor, unter anderem stehen Ausflüge nach Wolnzach, Kelheim und Kloster Weltenburg, zur Landesgartenschau in Bayreuth, sowie in den Botanischen Garten in München an. In der Kinderaktion geht es in diesem Jahr um das Thema "Wir bauen Nistkästen für Vögel".

Abschließend referierte Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger über den pflegeleichte Garten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.