Ein Sommer voller Hochzeiten

Der Wondreber Chor "TonArt" (Bild) feiert am kommenden Sonntag mit einem Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche seinen 25. Geburtstag. Nach dem Konzert lädt der Chor zu Kaffee und Kuchen ins Jugendheim ein. Bild: kro
Vermischtes
Tirschenreuth
25.10.2016
156
0

Kaum eine Hochzeit ohne den Wondreber Chor "TonArt". Fast jeden Samstag im Sommer gestalten die Sängerinnen Hochzeitsmessen in der Region. Und das bereits vielen 25 Jahren.

Wondreb. "In diesem Jahr musste ich wegen Terminauslastung 15 bis 20 Brautpaaren absagen, was uns sehr leid tut", blickt Steffi Scharnagl in den Terminkalender. "Und auch im kommenden Jahr haben wir nicht mehr viele Termine frei".

Als nächster Termin steht jetzt aber das eigene Jubiläum an. Am Sonntag, 30. Oktober, wird mit einem Jubiläumskonzert um 14 Uhr in der Pfarrkirche Wondreb das 25-jährige Bestehen des Chors gebührend gefeiert. Das Konzert soll eine musikalische Zeitreise durch die vergangenen 25 Jahre werden. Im Anschluss daran lädt der Chor zu Kaffee und Kuchen ins Jugendheim ein.

Gegründet wurde der Chor 1991 als Kinderchor von Monika Rieder, geborene Wölfl. Bei den ersten Chorproben wurden die Schubert-Messe und andere christliche und weltliche Lieder eingeprobt. Damals gestalteten die Sängerinnen oft den Samstagsgottesdiensten, aber auch gesellschaftliche Anlässen wie das Maibaum-Aufstellen, die Waldweihnacht oder Vereinsjubiläen. Im Lauf der Zeit wandelte sich das Ensemble vom Kinder- der Jugendchor zur "TonArt". Auch das gesangliche Repertoire wurde im Laufe der Zeit immer mehr erweitert. Vor einigen Jahren zog Chorleiterin Monika Rieder nach Oberbayern, der Chor stand vor großen Problemen und Aufgaben. Es war nicht leicht, eine neue Chorleiterin zu finden.

Aus der Gruppe bildete sich Steffi Scharnagl als Chorleiterin heraus. Der Chor gestaltet heute einmal im Monat einen Gottesdienst in Wondreb, dazu kommen weiteren kirchlichen Feste wie Kommunion, Ostern oder Weihnachten. Außerdem singt "TonArt" bei Taufen und Beerdigungen und natürlich bei vielen Hochzeiten. Steffi Scharnagl: "Es gibt kaum eine Kirche im Umkreis, die wir nicht kennen". Alle zwei Jahre steht zudem das traditionelle Weihnachtssingen auf dem Programm, das nächste Mal 2017. Aktuell hat der Chor 24 Sängerinnen im Alter zwischen sieben und 37 Jahren, dazu kommt noch eine Instrumentengruppe mit Orgel und Querflöte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tonart Wondreb (2)Pfarrkirche Wondreb (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.