Eine harmonische Klasse

Für die sechs Prüfungsbesten hatte Bürgermeister Franz Stahl einen Extrabonus dabei. Nach der Zeugnisverteilung stellten sich die Absolventen gemeinsam mit Franz Stahl und Rektor Wilhelm Trisl zum Foto (von links): Laura Laber, Rektor Wilhelm Trisl, Paula Woitkowiak, Julian Helm, Marina Wagner, Marcel Voigtritter, Franziska Walter und Bürgermeister Franz Stahl. Bild: heb
Vermischtes
Tirschenreuth
26.07.2016
106
0

Die Mittelschule ist wie eine große Familie. Entsprechend bewegend ist dann der Abschied zum Schulende.

Eine besondere Atmosphäre kennzeichnet alle Jahre die Abschlussfeier der Schulfamilie. Hier kennt Rektor Wilhelm Trisl jeden seiner Abschlussschüler persönlich und hier bedanken sich Abschlussschüler beim "besten Rektor, den man sich denken kann" sowie bei angenehmen Lehrern für eine manchmal stressige aber schöne Schulzeit.

Dabei präsentierten sich die Absolventen sehr erwachsen und bekamen für ihr verantwortungsbewusstes Handeln viel Lob von den Lehrkräften. Als Beleg dafür darf der Einsatz der M10-Schüler für die Abschlussfeier gesehen werden, die sie in ihrer Freizeit tatkräftig mit organisierten.

Insgesamt 61 Schüler wurden heuer verabschiedet. 20 Absolventen kamen aus der Klasse M10 und 41 aus den Klassen 9a und 9b. Zudem gab es heuer eine Premiere. Erstmals waren auch sechs Kinder von Asylbewerbern unter den Entlassschülern. Sechs Absolventen wurden für ihre guten Leistungen besonders geehrt. Einen besonders guten Quali schafften Julian Helm und Franziska Walter aus der Klasse 9b und Marcel Voigtritter aus der Klasse 9a. Beim mittleren Schulabschluss gingen die ersten Plätze an Paula Woitkowiak und Marina Wagner, beide mit einem Schnitt von1,56 und an Laura Laber mit einem Schnitt von 1,67. Natürlich gab Rektor Trisl noch einige gute Ratschläge mit auf den Weg, vor allem, das in der Schule Gelernte umzusetzen, Eigeninitiative zu zeigen, sich neuen Bindungen nicht zu verweigern. Stadtpfarrer Georg Flierl riet zur Pflege des Gebets und den Besuch des Sonntagsgottesdienstes. Bürgermeister Franz Stahl wusste, dass sowohl große Firmen als auch kleine Handwerksbetriebe verantwortungsvolle Mitarbeiter suchen.

Bachelor in Tirschenreuth


Auch verwies Stahl auf die künftige Möglichkeit, in Sozialen Ausbildungsberufen den Bachelor in Tirschenreuth zu machen. Die Ostbayerische Technische Hochschule biete dies schon ab dem Wintersemester 2016/2017 an. Mittlerweile gebe es sogar schon mehr Anmeldungen als Studienplätze. Lothar Riedl übernahm die Abschlussrede stellvertretend für die Klassleiter der Entlassschüler. Sehr unterhaltsam unternahm er einen Ausflug in die zurückliegende Schulzeit und bescheinigte "seiner M10", "eine harmonische Klasse gewesen zu sein, in der man sich wohlfühlte und mit der man einfach alles unternehmen konnte". Riedl freute er sich, die Absolventen als harmonische Persönlichkeiten ins Leben entlassen zu können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Entlassfeier (22)Mittelschule Tirschenreuth (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.