Eisstockschützen blicken auf durchwachsenes Jahr zurück - Kontostand hat sich wieder erholt
Etwas mehr Trainingsfleiß erwünscht

Ehrungen und Neuwahlen gab es bei den Eisstockschützen des FC Tirschenreuth. Sitzend die neue Führungsmannschaft (von links) Kassier Florian Trißl, erster Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht, zweiter Spartenleiter Klaus Burkhard und Schriftführerin Kathrin Wagenknecht, stehend von links: Vorsitzender Josef Trißl, Peter Kumeth, Gerald Müller, Wolfgang Kohl, Oliver Grommas, Martin Seitz und zweiter Vorsitzender Harald Siegert. Bild: wga
Vermischtes
Tirschenreuth
18.04.2016
16
0

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich zahlreiche Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth in der Sportpark-Gaststätte. Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht berichtete von vielen Aktivitäten. Die Stockschützen nahmen an elf Sommer- und fünf Winterturnieren teil. Bei den Meisterschaften erreichten die Moarschaften auf Asphalt Platz vier und acht in der Kreisklasse. Besser lief es auf dem Eis, denn die erste Mannschaft mit Karl Schwägerl, Siegfried Wölfl, Gerhard und Wolfgang Wagenknecht schaffte mit dem zweiten Platz den Aufstieg in die Kreisoberliga. Bei einem Privatturnier in Hof nahm die zweite Mannschaft den Siegerpokal mit nach Hause. Am eigenen Turnier auf der renovierten Bahn nahmen im September elf Moarschaften aus der Region teil. Die anschließende Stadtmeisterschaft gewannen die Reservisten vor den FC-Rentnern. Beim vereinsinternen Ring- und Stockschießen siegte bei den Herren Gerhard Wagenknecht mit 149 Punkten vor Hans Zant mit 134 Punkten. Den Damenpokal sicherte sich Kerstin Burkhard (91) vor Monika Wagenknecht (88). Die meisten Einsätze hatten Stefan Glettner und Gerhard Wagenknecht (je 11) sowie Olga Wölfl (3) bei den Damen.

Viele gesellschaftliche Veranstaltungen brachten Abwechslung in das Vereinsleben. Anstelle eines Ausflugs nahm man an einer Stadtführung durch das historische Tirschenreuth teil. Außerdem beteiligten sich die Stockschützen als bewährte Helfer bei Veranstaltungen des Hauptvereins. Einen Bericht über die Finanzen der Sparte verlas Kassier Florian Trißl. Nach den Investitionen an der Asphaltbahn und an der Eisstockhütte habe sich das Konto wieder erholt, sodass die Sparte finanziell auf gesunden Beinen stehe.

Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und erster Vorsitzender Josef Trißl dankten den Mitgliedern für ihr Interesse und wünschten sich einen vermehrten Trainingsfleiß bei den 24 Aktiven. Bei den Neuwahlen wurden Wolfgang Wagenknecht (1. Spartenleiter), Klaus Burkhard (Stellvertreter), Florian Trißl (Kassier) sowie Kathrin Wagenknecht (Schriftführerin) einstimmig bestätigt.

Urkunden für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten Martin Seitz und Patrick Wölfl. 25 Jahre bei den Eisstockschützen sind Robert Fiedler, Oliver Grommas, Wolfgang Kohl, Peter Kumeth, Christian Lenz, Gerald Müller, Stefan Riedl, und Erhard Völkl. Zum Schluss bat Wolfgang Wagenknecht die Mitglieder um ihre Mithilfe bei der Gewerbeschau am 8. Mai.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Tirschenreuth (32)FC-Sparte Eisstock (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.