Erste Hilfe für Kinder und von Kindern
Keiner ist zu klein

Trösten, in den Arm nehmen, wärmen und psychische Hilfe leisten, das ist auch bei Kindern besonders wichtig, wenn es zu einem Unfall gekommen ist. Passend zum Welt-Erste-Hilfe-Tag am Samstag bietet der BRK-Kreisverband Tirschenreuth einen entsprechenden Kurs für alle Eltern und Interessierte an. Bild: DRK
Vermischtes
Tirschenreuth
07.09.2016
28
0

Die Zahlen alarmieren: Jährlich müssen rund 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren nach einem Unfall ärztlich versorgt werden. Einer von vielen Gründen, warum das Rote Kreuz jetzt Zeichen setzen will.

Pünktlich zum Welt-Erste-Hilfe-Tag am 10. September stellt das Rote Kreuz seinen zweiten Aktionstag unter das Motto "Erste Hilfe für Kinder und von Kindern". Der BRK-Kreisverband bietet dazu mit seinem erfahrenen Ausbildungsleiter Richard Wagner einen Kurs "Erste Hilfe am Kind" für Eltern und Interessierte in Tirschenreuth an.

In Deutschland leben rund 12 Millionen Kinder bis 15 Jahre - rund 14 Prozent der Gesamtbevölkerung. Zu den größten Gesundheitsrisiken für sie zählen Unfälle, wobei diese nicht alleine im Straßenverkehr passieren. 43,8 Prozent ereignen sich zu Hause, in der Freizeit, in der Schule oder im Kindergarten.

Wie den kleinen Patienten dann richtig geholfen werden kann, vermittelt das Bayerische Rote Kreuz in seinem Kursangebot "Erste Hilfe am Kind" mit neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten. "Verletzte oder kranke Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.", merkt Richard Wagner an und empfiehlt Eltern sowie jedem, der häufig mit Kindern zu tun hat, seine Erste-Hilfe-Kenntnisse mit dem Blick auf Kinder aufzufrischen.

Passend findet dazu am Samstag, 10. September, im Kreisverband Tirschenreuth von 8.30 bis 16 Uhr ein Kurs statt. Die Gebühr beträgt 35 Euro, für Paare zusammen 60 Euro. Die Anmeldung ist unter 09631/2222 oder direkt online unter www.brk-tirschenreuthde möglich. Hier sind auch weitere Termine für den gesamten Landkreis zu finden.

"Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein." Damit greift das Jugendrotkreuz ganzjährig den zweiten Teil der Botschaft auf - Erste Hilfe von Kindern. Mit dem Angebot "Trau Dich" werden Vorschulkindern bereits die Grundlagen des Helfens vermittelt - vom Trösten, über Pflaster kleben bis hin zum Notruf. Weiter geht es für Schüler mit dem "Juniorhelfer". Beide Kurse werden in Zusammenarbeit mit den Kindertageseinrichtungen und Schulen im Landkreis durchgeführt, um die Kinder an die Erste Hilfe heranzuführen.

"Je eher sich Kinder helfen trauen, desto selbstverständlicher wird es für sie später auch zu helfen." weiß Natalie Wölfl, die Leiterin der Jugendarbeit des Kreisverbandes Tirschenreuth im BRK. "Und das ist wichtig, denn bislang leisten noch viel zu wenige Erste Hilfe, obwohl es so einfach ist.", ergänzt Richard Wagner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.