Full House Full House fesselt junge Leser

Nach der Verleihung der Urkunden und natürlich dem Aussuchen der Sachpreise stellten sich die Leseclub-Teilnehmer mit Bürgermeister Franz Stahl, Bücherei-Leiterin Cornelia Kolzenburg (rechts) und Monika Bäuml (links hinten) zur Abschlussfoto. Bild: jr
Vermischtes
Tirschenreuth
06.10.2016
35
0

Eulenzauber und die Fußball-Haie können die Kinder begeistern - sogar als Bücher.

Lesen bildet, ist unterhaltsam und das Hobby vieler Schüler. Eindrucksvoller Beweis dafür war auch heuer wieder der Abschluss des Sommerferien-Leseclubs in der Stadtbücherei. Bürgermeister Franz Stahl, der die Preisverteilung an die vielen "Leseratten" gerne übernahm, war von Leiterin Cornelia Kolzenburg mit eindrucksvollen Informationen versorgt worden. Immerhin hatten heuer im Zeitraum vom 22. Juli bis 16. September 92 Schüler an der Aktion teilgenommen. Besonders erfreulich für Cornelia Kolzenburg und ihre Mitarbeiterin Monika Bäuml waren heuer die zusätzlichen 23 Neuanmeldungen. Zur Verfügung standen den jugendlichen Lesern bei der Aktion der gesamte Bestand an Kinder- und Jugendliteratur und außerdem noch 156 neue Bücher. Insgesamt wurden 790 Bücher entliehen, wobei die persönlichen Ausleihungen zwischen drei und 44 Büchern schwankten. Die meistgelesenen Bücher bei den Neuerscheinungen waren der "Eulenzauber" von Ina Brandt, "Die Fußball-Haie" von Andreas Schlüter, "Full House" von Sabine Both und "Ihr größter Sieg" von Nele Neuhaus.

Preise für fleißige Leser


Beim Abschluss durften sich die Teilnehmer neben Urkunden auch auf schöne Sachpreise freuen, die von der Sparkasse Oberpfalz Nord, dem Bücherhaus Rode, der St.-Peter-Buchhandlung und natürlich von der Städtischen Bücherei mit Unterstützung der Stadt gespendet wurden. Verlost wurde dazu auch ein Hauptpreis, nämlich eine Führung durch den Arena-Verlag in Würzburg. Über den Hauptpreis durfte sich Jonas Gleißner freuen.

Ausgezeichnet wurden auch die fleißigsten Leserinnen und Leser. Je 44 Bücher hatten Lena Schaller und Johanna Weiß ausgeliehen, 36 Bücher waren es bei Bastian Fehr und 32 Bücher bei Marie Labindzus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.