Gesangverein Heuchling in der Kreisstadt
Lebendige Partnerschaft

Der gemischte Chor des Gesangvereins Heuchling in "Action" bei seiner Serenade in der Aula der Mittelschule in Tirschenreuth. Bild: kro
Vermischtes
Tirschenreuth
27.09.2016
33
0

Bei einem Quiz des Bayerischen Rundfunks vor über 30 Jahren trat Tirschenreuth gegen Lauf an der Pegnitz an. Aus den einstigen Gegnern sind mittlerweile längst Freunde geworden. Das zeigte sich auch am Wochenende.

"Auf den Spuren von Karl IV" wandelte am Samstag der Gesangverein Heuchling 1903, ein Ortsteil der Tirschenreuther Partnerstadt Lauf. Die Gäste aus Franken unternahmen einen Ausflug in den Geschichtspark nach Bärnau, um anschließend gemeinsam mit dem Tirschenreuther Männergesangverein eine Serenade in der Aula der Mittelschule zu geben.

Im Namen des MGV Tirschenreuth hieß Vorsitzender Rudi Schmidt die Gäste willkommen. Bürgermeister Franz Stahl betonte dabei, dass die Städtepartnerschaft mit Lauf sehr mit Leben erfüllt sei, vor allem auch auf Vereinsebene. Dabei betonte er, dass es nicht nur internationale Städtepartnerschaften geben sollte, sondern auch Einheimische, so wie hier zwischen Oberpfälzern und Mittelfranken. Anschließend überreichte er an Werner Gößwein aus Heuchling ein Relief der Stadt. Nachdem der Männergesangverein unter der Leitung von Horst Schultes die Serenade in der vollbesetzten Aula mit dem Sängergruß "Seid gegrüßt" und "Schwinge dich auf" eröffnet hatte, folgte der gemischte 27-köpfige Chor aus Heuchling unter der Leitung von Stefan Glaßer mit "Fröhlich klingen unsere Lieder" und "Über den Wolken" von Reinhard May. Die weitere Serenade war geprägt mit vielen modernen, aber auch so manchen alten Volksliedern. Mit einem gemütliches Beisammensein endete der Abend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.