Gmeiner-Schwestern räumen bei Gaukönigsschießen ab
"Fortuna" Schönhaid mit Glück im Bunde

Die sechs neuen Gauschützenkönige des Stiftlandgaus: vorne von links Julia Gmeiner, Nele Haberkorn, Günther Bauer, Martin Zölch, Cornelia Gmeiner und Vanessa Rögner. Dahinter die Gauschützenkönige des vergangenen Jahres mit Gauschützenmeister Manfred Zölch (links) und seinem Stellvertreter Martin Dietz (rechts). Bilder: kro (2)
Vermischtes
Tirschenreuth
16.05.2017
48
0
 
Die Gewinner der Ehrenscheiben des 65. Gaukönigsschießens (von links) Bernhard Härtl, Stefanie Müller, Christian Schmidt und Florian Ernstberger mit den Initiatoren dieser Ehrenscheiben. Bild: kro

Wer glaubt, dass der Schießsport eine Männerdomäne ist, der irrt gewaltig. Beim Gauschießen geben die Frauen den Männern das Nachsehen. Zwei Schwestern haben daran großen Anteil.

Wondreb. (kro) Sechs Gauschützenkönige wurden gekürt, zwei davon stammen von "Fortuna" Schönhaid und sind noch dazu Geschwister. Julia und Cornelia Gmeiner holten sich in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole bei den Damen die Gaukönigstitel. Sie waren nicht die einzigen Damen: Vier von sechs Würdenträger sind weiblichen Geschlechts.

Die Siegerehrung des 65. Königsschießens des Stiftlandgaus fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehens des Schützenvereins "Hubertus" in Wondreb statt. Gauschützenmeister Manfred Zölch freute sich, dass an diesem Turnier, das mit dem 64. Bezirksschießen verbunden war, 454 Schützen teilnahmen. Sein Dank galt seinem Heimatverein, den "Hubertus"-Schützen, denen er eine enorm starke Leistung bei der Organisation bescheinigte. Vor allem lobte er den reichhaltig bestückten "Gabentempel" mit einem Gesamtwert von 7500 Euro.

Jubel der Vereine


Dann zogen die noch amtierenden Gauschützenkönige unter den Klängen der Großkonreuther Blasmusik ins Festzelt ein. Unter teils frenetischem Jubel der jeweiligen Vereine wurden die neuen Gauschützenkönige in sechs Disziplinen gekürt.

Bei der Jugend war mit einem 53,5-Teiler mit dem Luftgewehr Nele Haberkorn ("Lindenzweig" Großensees) erfolgreich. Knapp hinter ihr folgte Anna Hildebrand (1861 Wildenau). Bei den jugendlichen Luftpistolenschützen wurde Vanessa Rögner (Schützengesellschaft Waldsassen) mit einem 130,1-Teiler neue Gauschützenkönigin. Simon Härtl (Grünthal Liebenstein) blieb nur der zweite Platz.

Ein Familienduell


Ein Familienduell gab es bei den Luftpistolenschützinnen: Neue Gauschützenkönigin ist mit einem 230,1- Teiler Cornelia Gmeiner vor ihrer Mutter Bettina Gmeiner (beide "Fortuna" Schönhaid), die einen 359,5-Teiler schoss. Bei den männlichen Luftpistolenschützen ist Martin Zölch mit einem 72,8-Teiler neuer Gauschützenkönig. "Vize" wurde in dieser Sparte Marco Fröhlich ("Andreas Hofer" Fuchsmühl). Gauschützenkönigin mit dem Luftgewehr ist beim weiblichen Geschlecht Julia Gmeiner (Fortuna Schönhaid), die einen 71,3-Teiler schoss, vor Anja Hecht ("Tell" Hundsbach).

Der neue Gauschützenkönig bei dem männlichen Schützen ist Günther Bauer ("Hubertus" Wondreb), der einen fantastischen 15,4-Teiler schoss. Weil er das beste "Blattl" aller Gaukönigskönige aufweisen kann, sind die Wondreber auch Ausrichter dies diesjährigen Gauschützenballs. Mit einem glatten 40-Teiler folgte Michael Pappenberger ("Fortuna" Schönhaid) auf dem zweiten Platz. Die Hundsbacher Schützen übergaben die Standarte des Stiftlandgaus an die "Hubertus"-Schützen, die nun ein Jahr lang damit den Gau bei offiziellen Anlässen präsentieren dürfen.

Anschließend nahm Daniel Meisl von den "Hubertus"-Schützen die Preisverleihung des 65. Gaukönigsschießens vor. Einen Gutschein für ein 50-Liter-Bierfass erhielt die Schützengesellschaft "Grünthal" Liebenstein, die mit 36 Schützen den stärksten Verein stellte. Mit 31 Schützen folgte der SV 1861 Wildenau vor "Linda" Mähring mit 28 Schützen. Bei den Jugendlichen sicherte sich der SV 1861 Wildenau den 50-Euro-Siegercheck. 14 Jungschützen schossen für die Wildenauer. Dahinter folgten Liebenstein (12) und Wondreb (10). Die Jubiläumsscheibe sicherte sich mit einem 11,5-Teiler Christian Schmidt (SSG Weiherhammer), knapp vor Robert Haberkorn ("Lindenzweig" Großensees) und Uwe Dybicki ("Linda" Mähring). Die Geburtstagsscheibe, gestiftet von Gerhard Wurm, gewann mit einem 5,8-Teiler Stefanie Müller ("Andreas Hofer" Fuchsmühl) hauchdünn vor Günther Hößl ("Andreas Hofer" Fuchsmühl) und Markus Haberkorn ("Lindenzweig" Großensees).

Weitere SiegerDie "Schmankerl-Scheibe" ging an Christine Wilfling ("Lindenzweig" Großensees) vor Reiner Sedlmaier ("Waldlust" Regenstauf) und Tobias Kummer ("Eichenlaub" Meerbodenreuth). Gewinner der "Jedermannscheibe" wurde Fabian Rosenberger (Grünthal Liebenstein), vor Susanne Kamm ("Andreas Hofer" Fuchsmühl) und Karl Krasser (Schützengesellschaft Mitterteich).

Die Luftgewehr-Meisterscheibe gewann mit 103,5 Ringen Günther Hößl ("Andreas Hofer" Fuchsmühl), knapp vor Josef Kern ("Waldlust" Regenstauf) und Andre Beer (SV Griesbach). Die Meisterscheibe-Luftpistole sicherte sich Michael Klarner ("Eichenlaub-Lohengrün" Wiesau), vor Michael Wolfram ("Eichenlaub" Meerbodenreuth) und Bernhard Stock ("Waldlust" Riggau).

Die Meisterprämie LG holte sich Andre Beer (Griesbach), die Meisterprämie LP Karl Greger (Schönhaid). Die Jugendscheibe gewann Maximilian Dietz ("Eichenlaub" Königshütte), vor Alina Platzer (Wildenau) und Denis Weidner (Neunkirchen). Gewinner der Bezirksscheibe wurde Florian Ernstberger ("Tell "Hundsbach), vor Carola Hößl ("Andreas Hofer" Fuchsmühl) und Claudia Kutzer (Grünthal Liebenstein). Die Zufallsscheibe-beim Schirmherrenschuss holte sich Petra Franke (Schützengesellschaft Mitterteich).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.