Himmelsleiter aus Sicht der Fische

Blick durchs Fischauge auf die Waldnaabaue von Robert Christ. Bild: privat
Vermischtes
Tirschenreuth
26.02.2016
518
0

"Die Vorstufe des Paradieses kann nur der Landkreis Tirschenreuth sein." Diese kühne Behauptung fiel Wolfgang Wenisch ganz spontan ein, als er die Siegerbilder des Fotowettbewerbs des Initiaktivkreises kürte und deren Schöpfer auszeichnete.

Ob der Blick von der Himmelsleiter in die Waldnaabaue, die Robert Christ mit dem Fischaugen-Objektiv festgehalten hat, das Porträt einer Bachforelle oder die ursprüngliche Landschaft am Teichelberg: Zu jedem Bild hatte der stellvertretende Vorsitzende die Erklärung parat, warum sich die Jury dafür entschieden hat. 12 Bilder wurden prämiert. Dafür gab es Sachpreise und Gutscheine, unter denen die Sieger selber auswählen durften.

40 Beiträge


Insgesamt sind etwa 40 Beiträge aus dem Fotowettbewerb 2015 "Regionale Besonderheiten und Spezialitäten" ausgestellt. Wie der Zweigstellenleiter der Volksbank, Helmut Wolfrum, betonte, für mehrere Wochen. Der Landrat und Vorsitzende des Initiaktivkreises, Wolfgang Lippert, maß die Wertigkeit der Präsentation daran, dass alle drei Bürgermeister der Stadt Tirschenreuth, Franz Stahl, Peter Gold und Norbert Schuller, bei der Auszeichnung anwesend waren.

Lippert sagte, dass der nunmehr vierte Wettbewerb seit 2009 schöne und vor allem qualitativ hochwertige Ergebnisse geliefert hat. Für sein Bild von der Himmelsleiter erhielt Robert Christ aus Waldsassen den ersten Preis. Für sein futuristisches Werk, das eine kreisrunde Wiese vor der Kappl-Kirche zeigt, die im Himmel zu schweben scheint, bekam Michael Vetter aus Waldsassen den zweiten Preis. "Primizvorbereitung" titelte Renate Schraml aus Schafbruck ihr Bild, das streng aufgereihte "Käichla" zeigt. Platz vier geht auf das Konto von Hans-Jürgen Schmidt aus Krummennaab, der die Burgkapelle auf dem Schlossberg bei Waldeck im besten Licht festgehalten hat. Felix Saalfrank aus Neualbenreuth platzierte sich mit seinem "Zauberwald" auf dem fünften Rang. Simone Reger aus Tirschenreuth errang mit ihrem Actionbild aus dem Skaterpark den sechsten Platz. Fiona Schönberger aus Brand bei Marktredwitz hat die "Stoabauernkapelle" perfekt bei Raureif und blauem Himmel in Szene gesetzt und damit das siebtbeste Bild abgeliefert. Tobias Santl aus Mitterteich landete mit seinem Bild aus dem Fischhof-Park auf Rang acht. Der neunte Platz ging an Richard Bauer aus Falkenberg, der eine Bachforelle portraitiert hat. Die nächtlich beleuchtete Glaskunst vor der Glasfabrik Lamberts brachte Peter Bindl aus Waldsassen den zehnten Rang. Mit dem Vollmond über dem Schlossberg bei Waldeck qualifizierte sich Norbert Vetter aus Kemnath auf Platz elf. Andreas Schönberger aus Brand bei Marktredwitz sicherte sich mit seiner Aufnahme vom Teichelberg den zwölften Platz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.