Historischer Arbeitskreis erwirbt Hobelsammlung
Erinnerung an altes Handwerk

Alte Hobel und Transmissionsräder hat der Historische Arbeitskreis erworben. Im Bild (von links): Herbert Konrad, Johann Eckstein und Josef Meißner mit einzelnen Unikaten vom Waffenhammer. Bild: kod
Vermischtes
Tirschenreuth
18.12.2015
40
0

Eine wertvolle Sammlung von alten Hobeln konnte kürzlich der Arbeitskreis Historisches Handwerk erwerben. Vom Anwesen Waffenhammer bei Wildenau hatte der vorherige Besitzer über 20 verschiedene Hobel zum Kauf angeboten. Handwerkzeug, das dem Arbeitskreis zur Erinnerung an alte Handwerksberufe fehlte.

Der Waffenhammer bei Wildenau wurde 1793 erbaut und war von 1989 bis 2015 im Eigentum von Johann Eckstein. Die einsturzgefährdeten Gebäude hatte der Weidener in sechsjähriger Renovierungszeit zu einem renommierten Pensionsbetrieb erstehen lassen und die alte Schmiede vor dem Verfall bewahrt. Besonders wertvolle Teile der letzten im Original erhaltenen Hammerschmiede in der Oberpfalz fanden im Industriemuseum in Theuern Platz. Nun ging das Anwesen Waffenhammer an einen neuen Besitzer über und verschiedene Gegenstände mussten weichen, wozu auch die Hobelsammlung und Transmissionräder gehörten und beim Arbeitskreis Historisches Handwerk sinnvolle Verwendung finden werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wildenau (169)Waffenhammer (1)Eckstein (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.