Im Wirtshaus hat es "gefunkt"

Vermischtes
Tirschenreuth
18.07.2016
60
0

Kennen und lieben gelernt haben sich Johanna (Dritte von rechts) und ihr Ehemann Horst Höpfner (Zweiter von links) einst in einem Wirtshaus in der Kreisstadt. Seit nunmehr 50 Jahren sind die gebürtige Pechbrunnerin und der Tirschenreuther verheiratet. Am Samstag feierten sie goldene Hochzeit.

Es gratulierten die beiden Kinder Martin (nicht im Bild, beruflich verhindert) und Simone (rechts), Enkel Magnus (vorne) sowie Nichte Anita (Dritte von links). Mit im Bild Klaus Kolb (Zweiter von rechts), Lebensgefährte von Tochter Simone. Johanna Höpfner arbeitete früher als Näherin bei der Firma Kärner in Wiesau, während ihr Mann Horst Industrieofenmaurer in einem Plößberger Unternehmen war. Bürgermeister Franz Stahl (links) überbrachte die Glückwünsche der Stadt und freute sich mit dem gut gelaunten Ehepaar. Stahl gratulierte mit einer Blumenschale der Stadt. "Ich wünsche Ihnen alles Gute, Gottes Segen und weiterhin nur das Allerbeste", sagte Stahl. Horst Höpfner ist in Fußballerkreisen kein Unbekannter. Früher war er aktiver Fußballer beim FSV Tirschenreuth und über drei Jahrzehnte wirkte er als Schiedsrichter. "Ja, ich habe schon einige Spieler vom Platz geschickt, wenn es gar nicht mehr anders ging", erzählte er. Die goldene Hochzeit wurde am Samstag zunächst im Kreis der Familie zu Hause und später im Vereinsheim des FSV Tirschenreuth gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Goldene Hochzeit (74)Horst Höpfner (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.