Jahresprogramm des Bund Naturschutz
Ferntrassen oder Speicher

Vermischtes
Tirschenreuth
15.02.2016
32
0

Das Jahresprogramm der Kreisgruppe des Bund Naturschutz beginnt mit einem brisanten Thema. Am Donnerstag, 18. Februar, hält Wolf von Fabeck vom Solarförderverein ein Referat zum Thema "Fernübertragungstrassen oder Speicherausbau" im Restaurant Seenario in Tirschenreuth. Beginn ist um 20 Uhr, Mitveranstalter sind die ÖDP und die BI Stiftland.

Um Umwelt und Schöpfung geht es am 17. März, gemeinsam mit der KAB. Die Umweltbeauftragte des Bistums Regensburg spricht um 19 Uhr im Jugendheim Waldsassen. Der Titel ihres Vortrags lautet "Laudato Si". Am 14. April wird um 19.30 Uhr zur Jahreshauptversammlung in den Gasthof Hacklstein nach Fuchsmühl eingeladen. Vom 25. April bis zum 1. Mai findet die Haussammlung statt.

Mit einer Familienwanderung mit der Steinwaldia kann man, bei hoffentlich frühlingshaften Temperaturen, den 1. Mai genießen. Ziel ist Falkenberg, Treffpunkt der Badeweiher "Kipp". Der Dauerbrenner "Teichelberg" steht am Sonntag, 22. Mai, um 15 Uhr im Mittelpunkt. Nach wie vor geht es um den Basaltabbau kontra Naturschutz. Treffpunkt für eine informative und höchst interessante Waldbegehung ist der Parkplatz gegenüber der Kirche in Fuchsmühl, an der Abzweigung Hacklbrunnen.

Biotop-Rundfahrt im Juni


Anmelden sollte man sich für eine Biotop-Rundfahrt mit einem Kleinbus durch den westlichen Landkreis. Die Fahrt findet am 12. Juni statt und dauert von 10 bis 15 Uhr. Anschließend Möglichkeit zur Einkehr. Anmeldeschluss ist der 1. Juni.

Prof. Dr. Hubert Weiger kommt diesmal in die Stadthalle nach Erbendorf. In einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Steinwaldallianz spricht er am 21. Juni zum Thema "Die Ökoregion Steinwald als Vorbild für die nachhaltige Regionalentwicklung", Beginn 19.30 Uhr.

In Zinster Steinbruch


Im zweiten Halbjahr bietet sich am 23. Juli eine Naturkundliche Führung im Zinster Steinbruch an, eine Fledermaus-Exkursion der Umweltstation Waldsassen und die Biotoppflege in den Lausnitzwiesen. Revierförster Schödel gibt Informationen zur Waldbewirtschaftung. Streuobstwiesen und Brennereien werden näher betrachtet und im Oktober lockt eine Libellen-Ausstellung.

Im November findet der zweite Teil von "Laudato Si" - eine Anleitung zur "grünen Kirche" statt, bevor Jürgen Brunner mit seinem Reisebericht "Grönland" das Jahresprogramm beendet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter tirschenreuth.bund-naturschutz.de/kontakte-service.html.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.