Jahresrückblick 2015 - Tragischer Tod
2015 sechs Tote auf Stiftländer Straßen

Vermischtes
Tirschenreuth
31.12.2015
35
0

Der Albtraum wiederholt sich. Fast an der gleichen Stelle wie im Vorjahr passiert auf der A 93 bei Mitterteich ein schrecklicher Unfall. Im September 2014 raste ein Geländewagen auf der Gegenfahrbahn in zwei Autos, alle drei Fahrer starben. Und wieder durchbricht am 30. Juni 2015 ein Fahrzeug die Mittelleitplanke.

Diesmal ist es ein Lastzug mit Flüssiggas, der nach einem Reifenplatzer außer Kontrolle gerät und umkippt. Er schlittert in ein Auto und verletzt das Ehepaar darin lebensgefährlich. Noch an der Unfallstelle stirbt ein Fahrer, dessen Wagen der Auflieger mit voller Wucht trifft. Zum Großaufgebot an der Unfallstelle gehört ein Kriseninterventionsteam - wie neun Monate zuvor. Im Herbst verstärkt das Straßenbauamt die Leitplanken.

Es gibt zwei weitere Todesopfer an anderer Stelle der Autobahn. Bei Falkenberg stirbt ein 56-jähriger Fahrer nach einer Karambolage bei starkem Regen an seinen Kopfverletzungen. Und eine 81-Jährige erliegt kurz nach einem von ihr verschuldeten Unfall zwischen Pechbrunn und Mitterteich ihren Verletzungen. Sie war nach 15 Kilometern Geisterfahrt mit einem anderen Auto zusammengeprallt.

Zwei Fußgänger kommen auf tragische Weise ums Leben. Zwischen Griesbach und Redenbach wird im August frühmorgens im Straßengraben ein 67-Jähriger gefunden, für den jede Hilfe zu spät kommt. Der Fahrer eines nicht zugelassenen Motorrads hatte ihn nachts erfasst und war geflohen. Im Dezember stirbt ein 81-Jähriger nach der Kollision mit einem Auto in Schwarzenbach. Tödliche Folgen hat ein Fahrradsturz für einen 52-Jährigen. Der Helmträger prallt in Stein Ende September nachts gegen einen Wasserdurchlass. Nach einer Woche erliegt er seinen Kopfverletzungen. (as)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahresrückblick 2015 (57)Autobahn A93 (69)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.