Jugendrat plant "Spielfeld der Begegnungen"
Ein Spielfeld nimmt Gestalt an

Vermischtes
Tirschenreuth
15.12.2015
20
0

Ein "Spielfeld der Begegnungen" soll am Freibad entstehen - und vor allem der sportlichen Jugend einen aktiven Treffpunkt bieten. So jedenfalls plant es der Jugendrat.

Bereits wenige Wochen nach der Jungbürgerversammlung hat sich der Tirschenreuther Jugendrat konstituiert. Tobias Weiß wurde als Sprecher bestätigt. Neu in die Vorstandschaft gewählt wurden Jonas Prauschke als Schriftführer und Lena Mayerhofer als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit. Das "Spielfeld der Begegnung" am Freibad-Parkplatz nimmt immer konkretere Formen an.

Mülleimer auf Wunschliste


In der zahlreich besuchten Jungbürgerversammlung im November wurde ein Rückblick über die Arbeit des Jugendrats im vergangenen Jahr gegeben. In der anschließenden Diskussion betonten die anwesenden Jugendlichen, dass unter anderem Mülleimer auf dem Gartenschaugelände auf ihrer Wunschliste ganz oben stehen. Bei einem Treffen wurden nun die Hauptorgane des Jugendrats gewählt. Als erster Sprecher konnte Tobias Weiß wieder die Anwesenden überzeugen, ihm ihr Vertrauen zu gewähren. Er wurde mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt. Das Amt des 2. Vorsitzenden wurde in einer Stichwahl Tobias Konrad übertragen, die Wahl zum zweiten Stellvertreter gewann Johannes Klinger. Wegen mehrerer Anregungen vonseiten der Jugendräte wurden das Amt der Schriftführung und Öffentlichkeitsarbeit auf zwei Personen aufgeteilt, zuständig für die Schriftführung ist von nun an Jonas Prauschke, Lena Mayerhofer ist beauftragt für Öffentlichkeitsarbeit. Nach der Wahl und einer kurzen Begrüßungsrede des Bürgermeisters Franz Stahl wurde selbstverständlich in enger Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister das nun immer konkreter werdende Projekt des ,,Spielfelds der Begegnung" behandelt. Hier arbeitet der Jugendrat derzeit an der Bewilligung von Fördermitteln, die rund 60 Prozent der Gesamtkosten decken würden. Franz Stahl bat den Jugendrat auch ein Konzept des Multifunktions-Sportplatzes für den Stadtrat auszuarbeiten damit sich das Gremium ein Bild von den Kosten machen könnte. Beim Aufstellen des Haushaltsplans der Stadt im kommenden Frühjahr müsste dann eine Entscheidung zur Finanzierung getroffen werden.

Vertreter der Schulen


Bereits auf der Jungbürgerversammlung wurden Lisa Bäumler und Peter Stahl neu in den Jugendrat gewählt. Als Vertreter ihrer jeweiligen Schule wurden Surin Bäumler, Eva-Maria Heidler, Chantal Lewis, Lena Mayerhöfer, Harald Rosner, Glenn Schwägerl, Sarah Simmler und Matan Wöhrl entsandt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuwahl (57)Weiß (9)Jungbürgerversammlung (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.