Könner im kniehohen Gras

Erich Bitterer (links) zeigte das Dengeln, Karl Ziegler (Mitte) und stellvertretender Vorsitzender Anton Gleißner (rechts) das Mähen. Die Gäste sahen interessiert zu, einige versuchten das Mähen mit der Sense dann selber. Der Schaden an der Wiese hielt sich in Grenzen, teilen die Veranstalter mit. Bild: hä
Vermischtes
Tirschenreuth
16.06.2016
12
0

Der Oberpfälzer Waldverein hat sich unter anderem der Brauchtumspflege verschrieben. Darum steht beim Zweigverein die Veranstaltung "Dengl'n, Wetz'n, Mah'n" alle Jahre wieder auf dem Terminplan. Beim OWV-Heim an der Rothenbürger Straße lässt man für diesen Zweck extra in einer Ecke der Wiese das Gras kniehoch wachsen, damit die Könner und jene, die es einmal werden wollen, ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen dürfen. Am Samstag hatte der OWV schon am Nachmittag zu Kaffee und "Hullerköichlan", Steaks und Bratwürsten eingeladen. Das Wetter spielte auch mit, so dass die zahlreichen Gäste im Freien sitzen konnten. Gegen 17 Uhr ließ "Chefmäher" Karl Ziegler erstmals die Sense gekonnt in das hohe Gras gleiten. Zuvor wurde schon fleißig gedengelt und gewetzt, das Arbeitsgerät also erst geglättet und dann scharf gemacht.

Weitere Beiträge zu den Themen: OWV Tirschenreuth (5)Mähen wie früher (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.