Lars Forschepiepe ist Fischerkönig
Fischer fischen beim Fischhof

Die Sieger des Königsfischens mit (von links) Robert Trißl, zweiter Vorsitzender Hans Rath, Wolfgang Unertl, Bürgermeister Franz Stahl, Lars Forschepiepe, Heinz Samulowski, David Zabiegly, Patrick Meier, André Röckl, Nina Rath, Alexander Schubert, Vorsitzender Robert Eisenmann und Markus Zeidler. Bilder: André Kasseckert (2)
Vermischtes
Tirschenreuth
12.05.2016
153
0

Beim Königsfischen des Fischereivereins Stiftland (FVS) lag diesmal mehr Spannung in der Luft als das sonst der Fall war. Mit dem Wettbewerb war erstmals das neue Gewässer im Fischhof-Park für die Angelfischerei freigegeben.

Weil es so etwas Besonderes war, gaben die Tirschenreuther Böllerschützen den lautstarken Startschuss. Geangelt wurde bis 12 Uhr. Erwartungsgemäß machten die 46 Teilnehmern fette Beute. Erwartungsgemäß deshalb, weil seit dem Erstbesatz vor vier Jahren, die Schuppenträger bisher nichts von ihrem natürlichem Feind, dem Angler, wussten. Solange war nämlich das Gewässer gesperrt. Erbeutet wurden beim Fische mit einem Gesamtgewicht von 137,7 Kilogramm. Im einzelnen waren das 29 Spiegel- und Schuppenkarpfen mit Gewichten zwischen 2900 und 5500 Gramm, 5 Grasfische zwischen 4600 und 5800 Gramm, 2 Schleien, 2 Hechte, 2 Karauschen, 3 Brassen und 1 Rotfeder.

Grasfisch brachte den Sieg


Fischerkönig wurde Lars Forschepiepe mit einem Grasfisch von 5800 Gramm und einem Gesamtgewicht von 11 250 Gramm. Ihm folgte auf dem zweiten Platz Robert Trißl mit einem Gesamtgewicht von 11 500 Gramm. Dritter wurde Markus Zeidler mit einem Gesamtgewicht von 9000 Gramm. Den vierten Platz sicherte sich Heinz Samulowski mit Fischen, die 8700 Gramm auf die Waage brachten.

Den Titel Jugendfischerkönig sicherte sich Patrick Meier mit einem Spiegelkarpfen von 4800 Gramm. Zweite wurde Nina Rath mit einem Gesamtgewicht von 5800 Gramm, den dritten Platz angelte sich Alexander Schubert (5100 Gramm ) und Vierter wurde Daniel Zabiegly mit 2500 Gramm.

Schon bei der Begrüßung schärfte FVS-Vorsitzender Robert Eisenmann den Anglern ein, gerade hier im Fischhof-Park absolute Sauberkeit walten zu lassen. Bürgermeister Franz Stahl ging t auf die vielschichtige Nutzung des Geländes ein und freute sich, "dass ich für die Fischer dieses Gewässer geschaffen habe". Geangelt wurde beim Königsfischen zwischen der Mauer des Amtsgerichts und dem Senkgarten.

Beute gibt's beim Fest


Die gefangenen Fische überließen die erfolgreichen Teilnehmer zum größten Teil dem Verein. Aus ihnen werden die begehrten Fischpflanzerln für das Fischerfest, das am 25. und 26. Juni an der Fischerhütte über die Bühne geht.

___



Weitere Informationen:

www.fischereiverein-stiftland.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.