Lehrer erkunden den Großen Rabenberg

Vermischtes
Tirschenreuth
18.10.2016
56
0

Eine Wanderung zum Großen Rabenberg war das Ziel einer Lehrerfortbildung. Nach der Begrüßung durch den Fachberater für Umweltbildung, Franz Heinrich, berichtete Dr. Andreas Peterek, der Leiter des Geoparks Bayern-Böhmen, über die Entstehungsgeschichte und die Aktivitäten dieser Einrichtung. An der granitenen Stützmauer der Silberhütte erläuterte Dr. Peterek die Zusammensetzung des Gesteins aus Feldspat, Quarz und Glimmer. Auf der Langlaufloipe ging es dann zum Kreuzstein, wo der Referent auch das Prinzip der Kontinentalverschiebung erläuterte, die für die Gebirgsbildung im Oberpfälzer Wald maßgeblich war. Allerdings sind diese einstigen Hochgebirge durch Erosion stark abgetragen. Auch der Vulkanismus, die Erdbeben in der Region sowie Bruchzonen wie das Eger-Riff wurden angesprochen. Anschließend ging es über die Grenze zum Großen Rabenberg, auf dessen Gipfel sich ein 24 Meter hoher Beobachtungsturm aus der Zeit des Eisernen Vorhangs befindet. Er bot an diesem Tag einen einmaligen Rundblick über den Böhmerwald und den Oberpfälzer Wald. Hier erläuterte Dr. Peterek geologische Besonderheiten und für Schulklassen geeignete Programme des Geoparks. Anschließend wanderte man gemeinsam zurück zur Silberhütte. Bild. hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.