Leute
Mit 18 Jahren Friseurmeisterin

Vermischtes
Tirschenreuth
19.02.2016
18
0
Gut, dass es langhaarige Puppenköpfe gab. "Denen habe ich schon als kleines Kind die Haare abgeschnitten", lacht Sabrina Voith . Mit gerade einmal 18 Jahren hat sie schon den Friseurmeister in der Tasche. "Ich war schon immer eine der Jüngsten, egal ob in der Schule oder in der Arbeit." Das Friseurhandwerk war schon immer ihr Traumberuf.

Den Weg dorthin ist die Tirschenreutherin zielstrebig gegangen: Mit 15 hat sie eine Lehre bei einem Weidener Friseur begonnen, gleich danach noch die Meisterausbildung angehängt. Dafür besuchte sie drei Monate lang die Friseurschule in Weiden. Der Stundenplan war voll von theoretischen und praktischen Fächern. "Es war schon hart, sich dann abends noch hinzusetzen und zu lernen." Nach drei Theorie- und zwei Praxisprüfungen hat es die junge Frau geschafft. Als Lohn der Lernerei hält sie den Fachwirt und Ausbilderschein in den Händen. "Damit könnte ich mein eigenes Geschäft aufmachen, Lehrlinge ausbilden oder ein Unternehmen führen."

Erst einmal will sie aber bei "Fanny's Hair & Fashion" in Neustadt/WN als Gesellin arbeiten, um Erfahrungen zu sammeln. Eine vage Vorstellung von ihrer Zukunft hat die 18-Jährige auch schon. "Vielleicht übernehme ich irgendwann einmal den Friseurladen meiner Mama."
Weitere Beiträge zu den Themen: Friseur (21)Meister (34)Puppen (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.