Leute
Neuer Vorsitzender der AOK-Direktion Tirschenreuth

Peter Hofmann, Klaus Lill und Franz Häring (von links) bei der ersten Beiratssitzung in diesem Jahr. Bild: hfz
Vermischtes
Tirschenreuth
08.02.2016
4
0
Turnusgemäß gewechselt hat der Vorsitz im Beirat der AOK-Direktion Tirschenreuth: Peter Hofmann, Versichertenvertreter, hat von Franz Häring die Leitung des Gremiums übernommen. "In diesem Jahr können die Versicherten von einer ganzen Reihe von Neuerungen profitieren", so Peter Hofmann. Die Selbstverwaltung habe zusätzliche Vorsorgeleistungen in der Satzung festgelegt. Die professionelle Zahnreinigung gebe es jetzt bereits für Versicherte ab 18 Jahre. Für Schwangere übernehme die AOK die Kosten für Folsäure-, Magnesium- und Eisenpräparate auf Privatrezept. Wer während der letzten Wochen der Schwangerschaft die Hebammen-Rufbereitschaft nutze, erhält dafür einen Kostenzuschuss.

Auch das neue Gesundheitsprogramm stellten Hofmann und AOK-Direktor Klaus Lill vor. Darin sind wieder viele Kurse zur Bewegung, Entspannung und Ernährung enthalten. Für AOK-Versicherte sind alle Kurse kostenfrei, auch Fremdversicherte könnten daran teilnehmen. "Viele Kassen erstatten die entstehenden Kosten."

Die AOK investiere in die Gesundheit ihrer Versicherten: Im Haushaltsplan der AOK Bayern seien dafür 14 Milliarden Euro vorgesehen. "Rein rechnerisch entfallen damit auf die AOK in Tirschenreuth 100 Millionen Euro." Die größten Ausgabenblöcke sind laut Lill die Krankenhausbehandlung mit über 35 Millionen Euro, ärztliche Behandlung mit fast 18 Millionen und Arzneimittel mit fast 16 Millionen. "Insgesamt sind das rund 70 Prozent der Leistungsausgaben."
Weitere Beiträge zu den Themen: AOK (45)Peter Hofmann (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.