Mädchen und Buben des Katholischen Kinderhauses gestalten Messe zum Ende Kindergartenjahres
Mit Regensbogentüchern beim Gottesdienst

Zum Abschied für die Vorschulkinder sangen die Mädchen und Buben das Lied "Von allen Seiten umgibst du mich". Danach wurde zur Erinnerung ein Gruppenfoto gemacht. Bild: Privat
Vermischtes
Tirschenreuth
29.07.2016
23
0

Ganz im Zeichen des Regensborgens stand am Sonntag in der Stadtpfarrkirche der Abschlussgottesdienst des Katholischen Kinderhauses "Unsere Liebe Frau". Im vergangenen Kinderhausjahr wurde mit vielen Aktionen (Mitmach-Musical, Sommerfest) die Geschichte von der Arche Noah vertieft. Dies wurde im Abschlussgottesdienst sichtbar.

Die Kinder zogen singend und mit Tüchern in Regenbogenfarben in die Kirche ein. 26 Vorschulkinder dürfen in dieser Woche das Katholische Kinderhaus in Richtung Schule verlassen. Einige der angehenden Schulkinder begleiteten den Chor mit Orff-Instrumenten unter ihrer Dirigentin, Erzieherin Ulrike Klarner. Dabei wurden sie von Werner Fritsch am E-Piano und Kinderhausleitung Monika Zeitler an der Gitarre begleitet.

Geschichte vom Farbenstreit


Mit auswendig vorgetragenen Kyrierufen und Fürbitten, passend zu den Regenbogenfarben, durften die Großen aus dem Kinderhaus ihr Können unter Beweis stellen. Die beiden Erzieherinnen Michaela Köstler und Nora Kreisel trugen die Geschichte vom Farbenstreit vor, die von den Kindern mit den Regenbogentüchern anschaulich dargestellt wurde. Den Gottesdienst zelebrierte Kaplan Paul Gebendorfer. Ansprechende Predigtworte zum Thema Regenbogen sprach Stadtpfarrer Georg Flierl zu den Kindern und Familien. Es sei immer schön, wenn die Kinder in die Predigt miteinbezogen werden, betonte der Stadtpfarrer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.