Negative Kräfte umlenken

Werner Winkler und Margret Schels trugen ebenfalls zur Gestaltung des Jahrestrainings bei. Sie zeigten die Arbeit aus dem Zentrum heraus, das harmonische Miteinander. Winkler wurde bei dem Treffen mit der Goldenen BLSV-Ehrennadel geehrt. Margret Schels bekam den 6. DAN Stiftland Aikido, mit dem ihr außergewöhnliches Engagement für den Verein gewürdigt wird.
Vermischtes
Tirschenreuth
15.09.2016
67
0

Aus Dresden, Kulmbach und auch dem Nachbarland reisen die Teilnehmer zum Aikido-Jahrestraining in die Kreisstadt. Eine Einheit finden und nicht nur für sich selbst arbeiten, waren Themen bei dem Treffen.

Der Einladung des Stiftland Aikido-Vereins waren fast 40 Aikidoka gefolgt, darunter auch Freunde aus Tschechien. Am Samstagvormittag gaben wieder verschiedene Meister die Trainingsinhalte vor, abwechslungsreiche Übungen wurden gezeigt und durchgeführt. Die beteiligten Trainer waren Karel Burian aus Tachov, Max Hegewald und Peter Seemann aus Dresden, Matthias Rath aus Tirschenreuth sowie Thorsten Nowak und Holger Wolfrum aus Kulmbach.

Am Nachmittag leitete Werner Winkler das Training. Das eigentliche Training begann mit einer Einführung, die Atem-Übungen und spezielle Aikido-Gymnastik umfasste. Einleitend erklärte Winkler die natürliche Bewegung mit dem Zentrum des Körpers als Ausgangspunkt aller Aikido-Bewegungen. Es galt, die Schwachpunkte des Angreifers zu erkennen, negative Kräfte eines Angriffs umzulenken und die friedliche Gesinnung des Aikido zu erkennen.

Im Anschluss überreichte die Technische Leitung Urkunden für bestandene Prüfungen an Johannes Gutscher, 1. Kyu Stiftland Aikido, sowie an Matthias Rath, Thorsten Nowak und Holger Wolfrum, alle 2. DAN Stiftland Aikido. Eine Urkunde mit einer außerordentlich hohen Graduierung, dem 6. DAN Stiftland Aikido, wurde an Margret Schels überreicht. Sie bringt sich mit ihrem Engagement und ihrem organisatorischen Talent in den Aikido-Verein ein. Mit der Ehrung wurde dieser unermüdlicher Einsatz herausgehoben.

Ehrennadel für Winkler


Der Vorstand des Dachverbands Stiftland Aikido, Johannes Gutscher, überreichte an Werner Winkler die Goldene Ehrennadel vom BLSV für langjährige Tätigkeit im Vereinsvorstand. Winkler begann bereits 1966 mit dem Aikido und gestaltet bis zum heutigen Tag das Vereinsleben aktiv mit. Durch seinen Einsatz stelle das Stiftland Aikido eine Bereicherung für die Stadt dar, es ist ein einzigartiges Angebot in der ganzen Region. Gut besucht war auch das Vormittagstraining am Sonntag. Gestaltet wurde es von Eugen Truderung aus Mitterteich, Max Hegewald und Peter Seemann aus Dresden, Michael Hagmann und Christina Sick aus Ravensburg und Matthias Rath und Margret Schels aus Tirschenreuth. Wie gewohnt gestaltete sich auch diese Trainingseinheit sehr abwechslungsreich durch verschiedene Übungen nach der individuellen Vorgabe der jeweiligen Meister. Die Leiterin des Tirschenreuther Aikido-Vereins, Margret Schels, zeigte abschließend eine Form von Jo-dori.

Neuer Anfängerkurs


Der Aikidoverein lädt zum Anfängerkurs ein. Start ab Dienstag, 20. September, um 19 Uhr für Jugendliche und Erwachsene im Dojo der Mittelschule. Kursgebühr 20 Euro für fünf Abende. Informationen bei Margret Schels, Telefon 09631/79170
Weitere Beiträge zu den Themen: Stiftland Aikido (7)Jahrestraining (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.