Neubau für Medeizinisches Versorgungszentrum
Verbund statt Einzelpraxen

Jürgen Engelhardt, Manfred Tretter, Krankenhausleiterin Claudia Kost und Dr. Peter Höhn (von links) sehen sich die Vorplanungen für das MVZ Tirschenreuth an Ort und Stelle an. Ende kommenden Jahres soll das neue Gebäude, das die Kliniken Nordoberpfalz AG baut und dann an das MVZ vermietet, bezugsfertig sein. Bild: tr
Vermischtes
Tirschenreuth
19.08.2016
428
0

Ärztemangel im allgemeinen und der an Fachärzten auf dem flachen Land im speziellen, bereiten große Probleme, was die standortnahe Versorgung der Patienten betrifft. Mit Medizinischen Versorgungszentren versuchen Kliniken und niedergelassene Ärzte der Region die Situation in den Griff zu bekommen.

Vor ein paar Jahren entstand die Idee eines medizinisches Versorgungszentrums (MVZ). In Waldsassen existierte bereits das MVZ Stiftland, in dem sich Orthopäden eine Praxis teilten. Das wurde 2012 zur MVZ Stiftland gGmbH umfirmiert und ist heute das Dach aller existierenden und noch zu erwartenden MVZ's in der Region. Das Konstrukt (Kasten) ist kontinuierlich gewachsen und verfügt jetzt über zahlreiche Fachärzte der unterschiedlichsten Fachrichtungen.

Räumliche Grenzen


Mit dem Einstieg zweier weiterer Orthopäden ist die Kapazitätsgrenze der langjährigen Praxis von Dr. Peter Höhn an der Mitterteicher Straße in Tirschenreuth erreicht. Zwar könnte das vorhandene Personal das Aufkommen schultern, aber räumlich sind doch Grenzen gesetzt. Auch aus diesem Grund hat sich das MVZ Stiftland entschlossen, für Tirschenreuth ein neues Gebäude zu schaffen.

Der Neubau entsteht direkt beim Krankenhaus gegenüber der Südseite des Bettentrakts. Ende des kommenden Jahres will das MVZ Tirschenreuth in die neuen Räume einziehen. Die Größe ist so bemessen, dass weitere Fachärzte mit einsteigen oder mit ihrer Praxis dort einziehen können. MVZ-Geschäftsführer und Finanzchef der Kliniken Nordoberpfalz AG, Manfred Tretter, bezeichnet die Nähe zum Krankenhaus als perfekte Ergänzung für das stetig wachsende Gesundheitszentrum Tirschenreuth.

Zentral in Tirschenreuth


Ambulant sei man hier bereits gut aufgestellt, mit unter anderem Neurologie, Urologie, Dialysezentrum, internistische Gemeinschaftspraxis und Radiologie. Weitere Fachpraxen sollen folgen. Im Prinzip könne die Kreisstadt mit seinen stationären und ambulanten Leistungen die gesamte Bevölkerung versorgen. "Die Medizin zentralisiert sich in Tirschenreuth", so der Sprecher.

Der Neubau entsteht nach dem selben Muster wie auch die internistische Gemeinschaftspraxis im Krankenhaus. Die Kliniken AG erstellt den Bau und die MVZ zieht danach als Mieterin ein.

Auch mit anderen Fachärzten, ohne diese näher zu benennen, würden bereits Gespräche geführt, erklärt Tretter. Mit Zahlen hält sich der Sprecher bedeckt. Weil noch keine endgültigen Pläne vorlägen, seien die Kosten ungewiss und aus diesem Grund nicht spruchreif. Fest stünden lediglich der Standort und die Praxisfläche des Neubaus mit etwa 450 Quadratmeter. Auf einer Wiese dahinter werden dann auch weitere Parkplätze entstehen. Tretter spricht von etwa 120.

Seit der Chefarzt der speziellen Chirurgie und Endoprothetik, Professor Dr. Rudolf Ascherl, und sein Leitender Oberarzt, Jürgen Engelhardt Anfang des Monats mit eingestiegen sind, beherbergt das MVZ Tirschenreuth aktuell die Fachrichtungen Chirurgie, Orthopädie und Durchgangs-Arzt.

Nie mehr geschlossen


Einen großen Vorteil in der MVZ-Konstellation sieht Dr. Peter Höhn auch darin, dass künftig keine Praxis mehr wegen Urlaubs geschlossen ist. "Wir machen gegenseitige Vertretung, so dass immer jemand da ist."

Das MVZ StiftlandUnter dem Dach der MVZ Stiftland gGmbH sind zwei Medizinische Versorgungszentren vereint. Das ist zum einen das MVZ Tirschenreuth und zum anderen das MVZ Stiftland in Waldsassen mit Filialpraxen in Mitterteich (Orthopädie), in Neualbenreuth (Orthopädie und kurärztliche Leistungen) und in Selb (Chirurgie). Im MVZ Waldsassen ist der Unfallchirurg Dr. Torsten Friese der Ärztliche Leiter. Ihm stehen zur Seite die Orthopäden Dr. Gert Kamjunke, Robert Drechsel und Walter Kutschker. Der Ärztliche Leiter des MVZ Tirschenreuth ist der Chirurg Dr. Peter Höhn. Für die Orthopädie stehen hier Professor Dr. Rudolf Ascherl und Jürgen Engelhardt zur Verfügung. (tr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.